- Werbung -

 

Die Entwicklung in der Milchwirtschaft – ein wachsendes Angebot bei Milchfrischprodukten, Sahneprodukten und Milchfetterzeugnissen, das auf immer komplexeren Technologien basiert – prägt auch die Anforderungen an Pumpen: Immer größere Molkereibetriebe brauchen zunehmend Pumpen größerer Leistung, nicht nur im Prozess- bzw. Sterilpumpen, sondern auch in den Sekundärprozessen.

Für diese Sekundärprozesse bietet Grundfos ein Produktportfolio, das in konstruktiver Vielfalt und Werkstoffvarianten sowie Leistungsstufen breit aufgestellt ist. So z.B. für

  • Wassergewinnung und Wasserverteilung,
  • Wasseraufbereitung und Wasserwiederverwendung,
  • zur Unterstützung der Dampferzeugung,
  • Kühlsysteme,
  • Reinigungs- und Desinfektionsprozesse und
  • Abwasserreinigung.
Mads Nipper

„Differenzierung durch Innovation ist die wichtigste Grundlage für unsere Wettbewerbsfähigkeit.“ Klare Priorität habe, so Mads Nipper, CEO von Grundfos.  „Die Anwendung, die systemübergreifende kundenorientierte Lösungen und Optimierungen gewinnen an Gewicht und Wert. Das bedeutet selbstverständlich keineswegs die Abkehr vom Qualitätsprodukt – zuverlässige, effiziente und standfeste Pumpen zählen zu den wichtigsten Stärken und Erfolgsfaktoren von Grundfos. Im Hinblick auf die zukünftige Wertschöpfung für unsere Hauptkunden wird der Schwerpunkt auf dem Erfolg auf Anwendungsebene liegen. Auch mit Blick auf die Milchindustrie sind wir bestrebt, alles besser, schneller und einfacher zu machen.“

www.grundfos.de

- Werbung -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fügen Sie bitte Ihr Kommentar ein!
Geben Sie hier bitte Ihren Namen ein