Artikel mit ‘Abwasser’ getagged

Kläranlagen von Schlämmen befreien

Mittwoch, 11. Juli 2018 von Rüdiger Nagel

In Vor- und Nachklärbecken sowie Faultürmen von Kläranlagen setzen sich oftmals Klärschlämme und Unrat ab, die in regelmäßigen Abständen entsorgt werden müssen. Die Industriewartung Süd aus Dormettingen im Zollernalbkreis ist auf Schlammentsorgung spezialisiert und setzt dafür auch Abwasser-Tauchpumpen von Auras ein. Die Pumpe der Baureihe P 40 CS fördert das Wasser-Schlamm-Gemisch etwa 5 bis 10 m aus dem Klärbecken und im Anschluss bis zu 150 Meter in einen Container. Dort wird der Unrat ausgesiebt und das von den Schlämmen befreiten Restwasser wieder zurück in das Becken gepumpt.

(mehr …)

Vernetzte Abwasserpumpstation

Donnerstag, 17. Mai 2018 von Rüdiger Nagel

Um zukunftssichere Infrastrukturen und Prozesse zu schaffen, hat Wilo auf der Ifat 2018 eine digital vernetzte Lösung vorgestellt:  die smarte Abwasserpumpstation besteht aus

  • der neue Rexa Solid-Q in Verbindung
  • mit der Nexos-Intelligenz.

„Unter der Nexos-Intelligenz verstehen wir Systeme, die ohne das Zutun des Betreibers dazu in der Lage sind, intelligent auf Veränderungen in ihrem Umfeld zu reagieren“, erklärt Matthias Pantze, Produktmanager bei Wilo. Wie mit der redundant ausgeführten Master-Slave-Steuerung der Rexa Solid Q. Bei einem System von bis zu vier Pumpen wird eine als der „Master“ festgelegt, die die Steuerung innehat und den Betrieb regelt. Trotzdem besitzt jede einzelne Pumpe die gleiche Elektronik und verfügt somit über die Möglichkeit der Systemsteuerung.

(mehr …)

Wilo auf der Ifat: Fokussierte Lösungen statt isolierter Produkte

Dienstag, 24. April 2018 von Rüdiger Nagel

Wilo stellt in München neue, individuelle Lösungen vor, um einen zukunftsfähigen und smarten Umgang mit der knapper werdenden Ressource Wasser zu ermöglichen.  Damit reagiert das Unternehmen auf die steigenden Ansprüche an die Wasserversorgung und Abwasserbehandlung, die effiziente und verlässliche Systeme benötigt.

„Die Nutzung digitaler Technologien erlaubt es uns, komplexe wasserwirtschaftliche Systeme zu optimieren und zugänglicher zu machen. So wird die Zukunftsfähigkeit neuer und bestehender Infrastrukturen gesichert. Mit moderner Sensorik und IT können unsere Systeme veränderte Bedingungen und Anforderungen in ihrer Umgebung erkennen und sich zum Beispiel durch Leistungsanpassungen und Durchflussregelungen selbstständig adaptieren“, sagt Thomas Lang, Leiter des Marktsegmentes Wasserwirtschaft bei Wilo.

(mehr …)

Trockenschlamm wird auf 1 km „Rohrpost“

Freitag, 20. April 2018 von Rüdiger Nagel

Seepex zeigt auf der Ifat erstmals eine Systemlösung zur effizienten Förderung von entwässertem Schlamm über große Entfernungen von bis zu einem Kilometer. Das Funktionsprinzip dieses Smart Air Injection (kurz SAI) genannten und zum Patent angemeldeten Systems basiert auf drei Prozessschritten und ähnelt dem der Rohrpost:

  • mittels einer Trichter-Exzenterschneckenpumpe wird eine Rohrleitung mit Schlamm befüllt und ein Schlammpfropfen komprimiert,
  • eine Polymerinjektion reduziert die Reibung zwischen Schlammpfropf und Druckleitung,
  • eine gepulste Druckluftinjektion unterstützt die weitere Schlammförderung mittels Dichtstromförderung.

(mehr …)

Wartungslösung für Exzenterschneckenpumpe

Mittwoch, 28. März 2018 von Rüdiger Nagel

Mit der OptiFix zeigt Allweiler auf der Ifat 2018 zum ersten Mal eine neue Generation Exzenterschneckenpumpen. Das Design der Allweiler OptiFix ermöglicht eine Demontage in fünf einfachen Schritten. Damit bietet sie die beste mittlere Reparaturzeit ihrer Klasse, was weniger Ausfallzeiten, weniger Wartung und geringere Servicekosten bedeutet.

Durch eine patentierte Konstruktion kann man Rotor und Stator ausbauen, ohne dabei Auslass- und Ansauggehäuse abbauen zu müssen. (mehr …)

Abwasser mit bis zu 33.000 m³/h transportieren

Freitag, 23. März 2018 von Rüdiger Nagel

Um der weltweiten Zunahme großer Abwasserprojekte Rechnung zu tragen, hat die KSB die großen trockenaufgestellten Abwasserpumpen der Baureihe Sewatec um 15 Baugrößen ergänzt. Die maximale Fördermenge der größten Ausführung wird bis zu 33.000 m³/h betragen und die Antriebsleistung bei über einem Megawatt liegen.

Auf der Ifat in München präsentiert der Hersteller ein Exemplar dieser Aggregate auf seinem Messestand.

(mehr …)

Maßgefertigte Mobil-Drehkolbenpumpen

Freitag, 23. März 2018 von Rüdiger Nagel

Drehkolbenpumpen werden zur Förderung von reinen Flüssigkeiten, feststoffbeladenen Schlämmen, hochviskosen, abrasiven oder chemisch aggressiven Medien eingesetzt. Börger bietet diese Pumpen 25 Baugrößen mit Förderleistung zwischen 1 und 1.500 m³/h an. Aufgrund der Leistungsfähigkeit und kompakten Bauform eignen sich diese Drehkolbenpumpen sehr gut für den mobilen Einsatz.

Auf der Ifat zeigt Börger in Halle B1, Stand 439 verschiedene Arten von Mobilpumpen, die beispielsweise bei Sanierungsarbeiten, Umpumparbeiten oder im Havariefall eingesetzt werden.

(mehr …)

Pumpen und Systeme rund um die Wasserwirtschaft

Dienstag, 13. März 2018 von Rüdiger Nagel

Abb. 1 Die HS fördert bis zu 12.000 m³/h

Für einen zukunftssicheren Betrieb von rund 6.000 Wasserversorgungsunternehmen sowie geschätzt 10.000 Kläranlagen sind insbesondere die jeweilige Betriebs- und Instandhaltungsstrategie sowie die Energieeffizienz des technischen Equipments von entscheidender Bedeutung.

Grundfos beschäftigt sich im Geschäftsfeld ‚Water Utility‘ mit allen Facetten rund um Trink- und Abwasser. Neben der energieeffizienten Wassergewinnung, der Wasseraufbereitung und der Wasserverteilung beschäftigen sich die Mitarbeiter auch mit dem Abwassertransport und der Abwasseraufbereitung in Klärwerken. Das Unternehmen präsentiert das gesamte Portfolio dazu auf der Ifat in München in Halle B1, Stand 339/438.

(mehr …)

Montagehilfe für Abwasserpumpen

Donnerstag, 08. März 2018 von Rüdiger Nagel

Mit dem beweglichen Hilfsmittel „SewaSlide“ kann eine Person alleine eine Pumpe der Baureihe „Sewabloc“ öffnen und Maßnahmen wie

  • eine Laufradinspektion,
  • die Entfernung von Faserstoffen und Feststoffen

durchführen.

(mehr …)

Innovationen für die Abwasserförderung

Mittwoch, 21. Februar 2018 von Rüdiger Nagel

Abb. 1

Auf der letzten Ifat stellte das Schweizer Unternehmen Egger eine Weiterentwicklung ihres komplett zurückgezogenen Turo-Freistromlaufrades TA für die Rohabwasserförderung vor. Bis heute konnte bereits eine Vielzahl von Pumpwerken, die mit starken Feststofffrachten belastet sind (wie Faserstoffe, Feuchttücher,…), erfolgreich damit ausgestattet werden. Verstopfungen wurden eliminiert oder – bei extremer Belastung – auf ein Minimum reduziert.

Auf der Ifat 2018 präsentiert das Unternehmen nun eine verstopfungsarme und zu 100 % trockenlaufsichere Kreiselpumpenhydraulik. Eine Weiterentwicklung der hydrodynamischen Wellenabdichtung Eurodyn macht in Verbindung mit der Turo-Freistromhydraulik den absolut trockenlaufsicheren Einsatz erst möglich. Pumpenhydraulik und Wellenabdichtung arbeiten komplett berührungslos. Bei einem regelkonformen Abwasserpumpbetrieb ermöglicht das Pumpenaggregat in der von Egger konzipierten Bauweise einen 4-jährigen wartungsfreien Betrieb.

(mehr …)