Artikel mit ‘Kühlwasserpumpe’ getagged

Laufrad verbessert Saugverhalten in Hochdruckpumpen

Dienstag, 24. Juli 2018 von Rüdiger Nagel

Für die mehrstufigen Hochdruckpumpen der Baureihe Movitec haben die KSB-Experten ein spezielles Laufrad entwickelt. Dieses verbessert das Saugvermögen (NPSH-Wert) der Pumpen deutlich.

Das gilt vor allem für Anwendungen mit kritischen Zulaufbedingungen wie zum Beispiel Kesselspeisung sowie solchen, bei denen eine Pumpe Wasser aus niedrig gelegenen Behältern oder mit höheren Temperaturen ansaugen muss. Hier kann durch einen Druckabfall im Ansaugbereich Kavitation in der ersten Pumpenstufe entstehen. Als Folge kommt es zu übermäßigem Verschleiß an Pumpenteilen oder Motorlagern und damit zu einer reduzierten Lebensdauer der Pumpe aufgrund beschädigter Teile und einer nicht entlasteten Hydraulik.

Die Neuentwicklung ist als Alternative zum Standardlaufrad erhältlich.

(mehr …)

Schmalenberger zeigt mehrstufige selbstansaugende Kreiselpumpe auf der Emo

Dienstag, 18. Juli 2017 von Rüdiger Nagel

Diese neuen mehrstufigen Kreiselpumpen vom Typ KSP sind trockenlaufsicher und selbstansaugend. Sie fördern von 25 bis 150 l/min und erzeugen Drücke von bis zu 9 bar. Damit zielt Schmalenberger auf Einsätze

  • als Speisepumpe von Filteranlagen,
  • in der Kühlschmierstoffförderung und
  • Kühlsystemen innerhalb der spanenden Fertigung.

Schmalenberger zeigt diese Neuentwicklung auf der Emo in Hannover Halle 6, Stand H80.

(mehr …)

Colfax auf der SMM 2016: Neue große Seewasser-Pumpe

Montag, 18. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

!cid_D0610589D5902C28AC1B@TENNCOMSINADie Kreiselpumpe MI-D fördert See- und Frischwasser für Kühl- und Ballastsysteme mit einer Förderleistung von bis zu 3.900 m³/h und 50 m. Mit den 6 neuen Baugrößen deckt die Baureihe die Anforderungen auf Schiffen zwischen etwa 60‘ dw t bis über 200‘ dw t ab.Colfax zeigt diese Pumpen auf der SMM in Hamburg.

Patentierte konstruktive Merkmale bei dem doppelflutigen symmetrischen Aufbau mit nur einer Wellendichtung und ohne interne Lager sowie besonders korrosionsbeständige Werkstoffe führen zu zahlreichen Vorteilen.

(mehr …)

Armstrong Fluid: Gereglte Pumpenstation mit minimierten Lebenszykluskosten

Dienstag, 14. April 2015 von Rüdiger Nagel

Armstrong_iFMSDie vorgefertigten kompletten Pumpenstationen basieren auf den IVS-Pumpen des Unternehmens und haben einen integrierten Frequenzumrichter, in dessen Speicher bereits die Anlagenkennlinie programmiert ist. Sie sind so ausgelegt, dass sie ihren höchsten Wirkungsgrad bei Teillastbetrieb erreichen, dem Bereich, in dem die meisten Systeme über 90 % der Zeit arbeiten. Zudem sind sie mit einer Sensorless-Funktion ausgestattet, damit passen sie die Leistung an die jeweilige Lastanforderung an, ohne auf einen externen Sensor zurückgreifen zu müssen. Dabei wird nicht nur der Druck-Sollwert konstant gehalten, sondern auch der Volumenstrom kann bis nahe an die Anlagenkennlinie reduziert werden.

(mehr …)