Ifat 24: KSB erweitert das Programm von Hochleistungswasserpumpen um 12 neue Baugrößen

0
305
- Werbung -

 

Mit zwölf neuen Baugrößen wurde die Baureihe RDLO dem Trend nach immer größeren Pumpen für den Wassertransport folgend deutlich erweitert. (© KSB SE & Co. KGaA, Frankenthal)

Mit der zunehmenden Größe von Wassertransportsystemen in den vergangenen Jahren sind auch die benötigten Volumenströme und damit die erforderlichen Pumpengrößen stetig angewachsen. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, hat die KSB-Gruppe die Baureihe RDLO von 21 Baugrößen auf 33 erweitert.

Bei diesen Aggregaten handelt es sich um längs geteilte Spiralgehäusepumpen, deren Haupteinsatzgebiet der Transport von sauberem Wasser ist. Diese Baureihe wird vor allem aufgrund ihrer extremen Langlebigkeit in Pumpstationen auf der ganzen Welt eingesetzt. Erreicht werden die hohen Standzeiten durch ein Gehäuse mit Doppelspirale, welches die Radialkräfte kompensiert und einem doppelflutigen Laufrad, das die Axialkräfte ausgleicht. So werden die großzügig dimensionierten Wälzlager nur minimal belastet. Hohe Wirkungsgrade garantieren niedrige Energiekosten über die gesamte Laufzeit.

Die mit dem Gehäuseoberteil verschraubten massiven Lagerträger und die biegesteife Welle sorgen für einen vibrationsarmen Lauf. Die Belastungen für Wälzlager und Gleitringdichtungen sowie die Kupplung zum Antriebsmotor werden somit deutlich reduziert. Servicefreundlichkeit spielte bei der Konstruktion der Baureihe eine wichtige Rolle. Mit einem selbstzentrierenden Gehäuseoberteil und einem federvorgespannten Rotor ist sowohl die Montage des Deckels als auch des Rotors ohne weitere Einstellarbeiten möglich.

Mit der Baureihenerweiterung lassen sich jetzt Fördermengen von bis zu 20.000 m³/h und Förderhöhen bis zu 300 m realisieren. Da die RDLO auch Seewasser transportieren kann, kommen neben den standardmäßig eingesetzten Werkstoffen Grauguss und Sphäroguss auch Duplexstähle zum Einsatz.

www.ksb.com

- Werbung -