Artikel mit ‘IFAT’ getagged

Vernetzte Abwasserpumpstation

Donnerstag, 17. Mai 2018 von Rüdiger Nagel

Um zukunftssichere Infrastrukturen und Prozesse zu schaffen, hat Wilo auf der Ifat 2018 eine digital vernetzte Lösung vorgestellt:  die smarte Abwasserpumpstation besteht aus

  • der neue Rexa Solid-Q in Verbindung
  • mit der Nexos-Intelligenz.

„Unter der Nexos-Intelligenz verstehen wir Systeme, die ohne das Zutun des Betreibers dazu in der Lage sind, intelligent auf Veränderungen in ihrem Umfeld zu reagieren“, erklärt Matthias Pantze, Produktmanager bei Wilo. Wie mit der redundant ausgeführten Master-Slave-Steuerung der Rexa Solid Q. Bei einem System von bis zu vier Pumpen wird eine als der „Master“ festgelegt, die die Steuerung innehat und den Betrieb regelt. Trotzdem besitzt jede einzelne Pumpe die gleiche Elektronik und verfügt somit über die Möglichkeit der Systemsteuerung.

(mehr …)

Zerkleinerer für stark belastete Abwässer

Dienstag, 15. Mai 2018 von Rüdiger Nagel

Dank der Akquisition von JWC Environmental hat Sulzer auf der Ifat 2018 erstmals ein umfassendes Sortiment an leistungsstarken Abwasserzerkleinerern präsentiert. Sie haben so prägnante Namen wie „Muffin Monster“ und „Channel Monster“.

(mehr …)

Stator-Einstellsystem erhöht Pumpen-Standzeiten

Mittwoch, 25. April 2018 von Rüdiger Nagel

Auf der Ifat zeigt Netzsch eine weitere Komponente für die Nemo-Exzenterschneckenpumpen. Mit dem xLC-System (siehe Abb.) kann bei auftretendem Verschleiß im Rotor-Stator-System durch Nachjustierung der Vorspannung zwischen den Förderelementen die Leistungsfähigkeit der Pumpe wieder hergestellt werden.

Das Ergebnis ist nach Unternehmensangaben eine Verdreifachung der Standzeit der Pumpe, gerade bei der Förderung schwieriger, abrasiver Medien.

(mehr …)

Wilo auf der Ifat: Fokussierte Lösungen statt isolierter Produkte

Dienstag, 24. April 2018 von Rüdiger Nagel

Wilo stellt in München neue, individuelle Lösungen vor, um einen zukunftsfähigen und smarten Umgang mit der knapper werdenden Ressource Wasser zu ermöglichen.  Damit reagiert das Unternehmen auf die steigenden Ansprüche an die Wasserversorgung und Abwasserbehandlung, die effiziente und verlässliche Systeme benötigt.

„Die Nutzung digitaler Technologien erlaubt es uns, komplexe wasserwirtschaftliche Systeme zu optimieren und zugänglicher zu machen. So wird die Zukunftsfähigkeit neuer und bestehender Infrastrukturen gesichert. Mit moderner Sensorik und IT können unsere Systeme veränderte Bedingungen und Anforderungen in ihrer Umgebung erkennen und sich zum Beispiel durch Leistungsanpassungen und Durchflussregelungen selbstständig adaptieren“, sagt Thomas Lang, Leiter des Marktsegmentes Wasserwirtschaft bei Wilo.

(mehr …)

In Kürze erscheint Δ p 2/2018 zur IFAT mit folgenden Themen

Samstag, 07. April 2018 von Rüdiger Nagel
  • Andritz – Gelebte Zukunft 4.0
  • Endress+Hauser blickt zufrieden auf 2017
  • KSB auf dem Weg der digitalen Transformation
  • Siemens zeigt individuellen Einstieg in die Digitalisierung
  • Simulation mit sofortigen Ergebnissen
  • Ifat mit neuer Hallenverteilung
  • Selbstreinigender Behälterboden
  • Seepex schickt Trockenschlamm wie Rohrpost
  • Allweiler Vor-Ort-Wartungslösung
  • Sulzer erweitert auf Reinwasser
  • Tsurumi: Hocheffizienz-Abwasserpumpe
  • Egger mit Innovationen für die Abwasserförderung
  • SKB: Pumpenabnahme jetzt online durchführbar
  • Maßgefertiogte Mobilpumpen von Börger
  • Abwasseraufbereitung mit Energieüberschuss
  • Rohabwassertransport mit Kolbenmembranpumpen
  • Schlammtrocknung mit Verdrängerpumpen
  • Feststoffbeladenes Glycerin sicher veredeln
  • Schraubenspindelpumpen für Industrie-Anwendungen
  • Drehschieberpumpen
  • Vakuumsystem zum Abfüllen
  • Pumpenbauteile härten
  • Lamellenkupplungen für Pumpen
  • Elektrische 2“-Doppelmembranpumpe
  • Neue Membran-Technologie für Drucktransmitter
  • Datensammler zur Zustandsüberwachung
  • u.a.

(mehr …)

Wartungslösung für Exzenterschneckenpumpe

Mittwoch, 28. März 2018 von Rüdiger Nagel

Mit der OptiFix zeigt Allweiler auf der Ifat 2018 zum ersten Mal eine neue Generation Exzenterschneckenpumpen. Das Design der Allweiler OptiFix ermöglicht eine Demontage in fünf einfachen Schritten. Damit bietet sie die beste mittlere Reparaturzeit ihrer Klasse, was weniger Ausfallzeiten, weniger Wartung und geringere Servicekosten bedeutet.

Durch eine patentierte Konstruktion kann man Rotor und Stator ausbauen, ohne dabei Auslass- und Ansauggehäuse abbauen zu müssen. (mehr …)

Digitalisierung in der Wasserwirtschaft

Freitag, 23. März 2018 von Rüdiger Nagel

Auf der Ifat 2018 stellt Siemens das Thema Digitalisierung von Wasser- oder Abwasseranlagen in den Mittelpunkt. Gezeigt werden Lösungen über den gesamten Lebenszyklus von Anlagen – von der Planung über den Betrieb bis zur Instandhaltung.

Unternehmen und Kommunen steigern Effizienz und Versorgungssicherheit, beispielsweise durch Planung, Simulation und Optimierung von Anlagen und Prozesse auf Basis des digitalen Zwillings. Die Innovationen reichen von neuen Hardwarekonzepten sowie branchenspezifischen Modulen des Prozessleitsystems Simatic PCS 7 über Automatisierung mit TIA Portal mit Simatic S7-1200 und S7‑1500 bis hin zu cloud-basierten Lösungen für den optimierten Einsatz von Pumpen.

(mehr …)

Abwasser mit bis zu 33.000 m³/h transportieren

Freitag, 23. März 2018 von Rüdiger Nagel

Um der weltweiten Zunahme großer Abwasserprojekte Rechnung zu tragen, hat die KSB die großen trockenaufgestellten Abwasserpumpen der Baureihe Sewatec um 15 Baugrößen ergänzt. Die maximale Fördermenge der größten Ausführung wird bis zu 33.000 m³/h betragen und die Antriebsleistung bei über einem Megawatt liegen.

Auf der Ifat in München präsentiert der Hersteller ein Exemplar dieser Aggregate auf seinem Messestand.

(mehr …)

Maßgefertigte Mobil-Drehkolbenpumpen

Freitag, 23. März 2018 von Rüdiger Nagel

Drehkolbenpumpen werden zur Förderung von reinen Flüssigkeiten, feststoffbeladenen Schlämmen, hochviskosen, abrasiven oder chemisch aggressiven Medien eingesetzt. Börger bietet diese Pumpen 25 Baugrößen mit Förderleistung zwischen 1 und 1.500 m³/h an. Aufgrund der Leistungsfähigkeit und kompakten Bauform eignen sich diese Drehkolbenpumpen sehr gut für den mobilen Einsatz.

Auf der Ifat zeigt Börger in Halle B1, Stand 439 verschiedene Arten von Mobilpumpen, die beispielsweise bei Sanierungsarbeiten, Umpumparbeiten oder im Havariefall eingesetzt werden.

(mehr …)

Abwasseraufbereitung erzeugt mehr Energie als sie verbraucht

Mittwoch, 21. März 2018 von Rüdiger Nagel

Die derzeit für 200.000 Personen ausgelegte Wasseraufbereitungsanlage in Marselisborg in Dänemark erzeugt mehr Strom und Wärme, als die Anlage benötigt: Sie leistet derzeit einen Stromüberschuss von 30 % und dazu einen Wärmeüberschuss von rund 2,5 GWh pro Jahr.

(mehr …)