Unternehmensgründer Dr.-Ing. Karl Busch wird 95

0
234
- Werbung -

 

Am Samstag, 20. April 2024, feiert Dr.-Ing. Karl Busch seinen 95. Geburtstag. Der Jubilar leitet die Busch Group, einen weltweit agierenden Konzern, gemeinsam mit seiner Frau Ayhan und den Kinder Ayla, Sami und Kaya Busch. In über 60 Jahren ist die Unternehmensgruppe nach eigenen Angaben zum zweitgrößten Vakuumpumpenhersteller der Welt herangewachsen. Dabei begann alles als kleine Zwei-Personen-Firma, die von Dr.-Ing. Karl Busch und seiner Frau Ayhan 1963 in Schopfheim gegründet wurde.

Der Ingenieur des Maschinenbaus promovierte 1960 an der Technischen Universität München (TUM) zum Thema „Reibung und Verschleiß in wassergeschmierten Rotationskompressoren“. Danach arbeitete er zunächst in der Firma seines Großvaters Karl Wittig in Schopfheim als Konstruktionsleiter, bevor er und seine Frau die Dr.-Ing. Karl Busch GmbH, heute Busch Vacuum Solutions, gründeten. 1972 siedelte das Unternehmen nach Maulburg über.

Als Anfang der 1960er-Jahre Selbstbedienungs-Supermärkte in Deutschland aufkamen und viele Lebensmittel in Haushaltsgrößen hygienisch und optisch ansprechend verpackt werden mussten, entwickelte Dr.-Ing. Karl Busch mit der „Huckepack“ die erste Vakuumpumpe speziell für diese Anwendung. Es handelt sich dabei um eine besonders platzsparende und robuste Drehschieber-Vakuumpumpe, deren Pumpenstufen übereinander angeordnet sind. Mit ihrer Hilfe konnten Lebensmittel länger frisch gehalten werden.

Im April 1971 gründete Busch seine erste Übersee-Tochtergesellschaft in Großbritannien und „schloss 1981 als erstes deutsches Industrieunternehmen einen Kooperationsvertrag zur Produktion in China“, so eine Unternehmensinformation.

Inzwischen bilden Pfeiffer Vacuum und centrotherm clean solutions gemeinsam mit Busch Vacuum Solutions die neue Busch Group.

Der Unternehmensgründer blickt zufrieden und dankbar zurück: „Ich bin meiner Frau sehr dankbar, die nicht nur im Privatleben, sondern auch im Geschäftsleben meine Partnerin ist. Vor allem im Vertrieb war meine Frau führend. Ich danke unseren Kindern, die unser Unternehmen in einer Weise vorangebracht haben, wie meine Frau und ich es nicht allein vermocht hätten. Und natürlich gilt mein ganz besonderer Dank unseren Mitarbeitern, die Busch mit uns aufgebaut haben und ohne die es nicht wäre, was es heute ist.“

Dass Dr.-Ing. Karl Busch dank seiner bemerkenswerten Gesundheit auch im hohen Altern noch immer aktiv im Unternehmen tätig sein kann, führt er auf ein Leben voller sportlicher Aktivitäten zurück. 1978 fuhr er in 15 Tagen mit dem Fahrrad die mehr als 2.600 Kilometer von Maulburg bis nach Istanbul, um dort die türkische Niederlassung seines Unternehmens zu eröffnen. 1994 bestieg er den Kilimandscharo und fuhr im Jahre 2000 gemeinsam mit seinen Söhnen Sami und Kaya Busch die Oldtimer-Rallye „In 80 Tagen um die Welt“ wobei er unterwegs Spendengelder in Höhe von 140.000 D-Mark für „Ärzte ohne Grenzen“ sammelte. Noch 2002 lief er dreiundsiebzigjährig den New-York-Marathon und nahm in England regelmäßig am Telford Halbmarathon teil, zuletzt 2017 im Alter von 87 Jahren.

www.buschvacuum.com

 

- Werbung -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein