Ifat 2022: Vogelsang präsentiert Zerkleinerungslösungen und mobile Pumpanlagen für effizientes Abwasser-Handling

0
132
- Werbung -

 

In Halle B1 der Ifat in München zeigt Vogelsang am Messestand 347/446 hauptsächlich die Zweiwellen-Zerkleinerer der XRipper-Serien. Im Außenbereich zwischen den Hallen B1 und B2 auf Fläche 14 zeigt Vogelsang zudem sein neues Konzept für mobile Pumpanlagen, die sich flexibel in Kläranlagen, der Kanalisation oder im Katastrophenschutz einsetzen lassen.

Harald Vogelsang

„Abwasserinfrastrukturen sind durch Starkregenereignisse, Feuchttücher und andere Störungen hohen Belastungen ausgesetzt. Unsere robusten, modernen Zerkleinerungs- und Pumplösungen sorgen dafür, dass der Betrieb von Kläranlagen und der Kanalisation reibungslos läuft und das Abwasser effizient aufbereitet und gereinigt wird“, sagt Harald Vogelsang, Geschäftsführer von Vogelsang.

Zerkleinerer-Rotoren aus einem Block Spezialstahl gefertigt

Die ‚One-Piece‘ Rotoren zeichnen sich durch gehärtete, langlebige Schneidkanten aus und sind ab sofort Serienstandard in allen Modellen der XRipper-Serien.

Die Rotoren sind aus einem Block Spezialstahl gefertigt und zeichnen sich durch gehärtete, langlebige Schneidkanten aus. Sie werden jetzt in allen Modellen der XRipper-Serien eingesetzt. Sie kommen ohne Trägerwelle aus. Das vereinfacht das Handling.

Die XRipper XRG- und XRC-Zerkleinerungseinheiten eignen sich insbesondere für die Nachrüstung in der Kanalisation, beispielsweise in offenen Kanälen oder Schächten, optional auch in Atex-Zonen. Bei Bedarf ist es möglich, die Systemlösung via ProfiNet oder weiteren Kommunikationsstandards schnell mit der bestehenden Anlagensteuerung zu vernetzen. Somit kann der XRipper auch über die vorhandene Technik angesteuert werden.

Mobile Pumpanlagen flexibel einsetzen

Je nach Anforderung lässt sich die mobile Pumpanlage individuell ausstatten und dadurch flexibel einsetzen.
Bildquelle für alle Bilder: Vogelsang GmbH & Co. KG

Neu sind auch die mobilen Pumpanlagen, die sich je nach Anforderung individuell ausstatten und dadurch flexibel einsetzen lassen. Kern des Anlagenkonzepts sind Drehkolbenpumpen der VX-Serie mit einer Förderleistung von bis zu 1.400 m³/h.

Die Anschlüsse lassen sich bei Bedarf schwenken und an die jeweilige Einsatzsituation – zum Beispiel im Hochwasser- und Katastrophenschutz oder bei Bauarbeiten in der Kanalisation – anpassen. Zudem sind die Anschlüsse über Adapter auf eine Vielzahl gängiger Schlauchkupplungen wie Kamlock, Perrot oder Storz umrüstbar. Saug- und Druckschläuche sind platzsparend, aber einfach zugänglich verstaut.

Angetrieben wird die mobile Pumpanlage entweder über Elektro- oder Dieselmotoren. Für letztere Antriebsvariante stehen moderne Aggregate zur Auswahl, die auch die strengen Vorgaben der Abgasnorm Stage V erfüllen.

www.vogelsang.info

- Werbung -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein