Artikel mit ‘Feinvakuum’ getagged

Pfeiffer Vacuum eröffnet neues Gebäude in Nashua, NH, U.S.A.

Dienstag, 30. Oktober 2018 von Rüdiger Nagel

Pfeiffer Vacuum, Anbieter von Hightech-Vakuumlösungen für die Märkte Halbleiter, Industrie, Beschichtung, Analytik sowie Forschung und Entwicklung, eröffnete am 25. Oktober in Nashua im nordamerikanischen Bundesstaat New Hampshire ein neues Firmengebäude.

(mehr …)

Controller für Labor-Vakuumpumpen

Donnerstag, 30. August 2018 von Rüdiger Nagel

Vacuu-Select ist ein interaktiv bedienbarer Controller für alle Vakuumprozesse im Labor. Das Bedienkonzept ist eng an den gängigen Anwendungen und Arbeitsabläufen im Labor orientiert. Nach Herstellerangaben lassen sich Vakuumprozesse durch neue Funktionen „deutlich einfacher, korrekt und reproduzierbar durchführen.“ Die Eingaben erfolgen über ein Touch-Display. „Kombiniert mit allen gängigen Vakuumpumpen macht es ihn zu einem echten Allround-Talent.“

(mehr …)

Vakuumpumpe beschleunigt Verpackungsprozess

Donnerstag, 08. Februar 2018 von Rüdiger Nagel

Auf der Anuga FoodTec, vom 20.03. bis 23.03.2018 in Köln, präsentiert Leybold seine Vakuumtechnologien für die Lebensmittelverarbeitungs- und Verpackungsindustrie.

So sorgt beispielweise bei einem der größten italienischen Produzenten von Fleischwaren nahe Parmaein ein Leybold-Vakuumsystem zu einer Verkürzung der Verpackungszeit von rund 20 Prozent geführt. Neben der hohen Vakuumperformance legt der Fleischwarenspezialist vor allem Wert auf einen energieeffizienten Produktionsprozess bei niedrigem Service- und Wartungsaufwand. Das System auf Basis der trockenen Schraubenpumpe Dryvac läuft seit Jahren unterbrechungsfrei.

(mehr …)

Fachbeitrag: Vakuumlösungen in der European XFEL

Mittwoch, 22. November 2017 von Rüdiger Nagel

Blick in den European XFEL-Beschleunigertunnel (© European XFEL / Heiner Müller-Elsner)

Anfang September 2017 wurde ein Meilenstein in der Geschichte der nanotechnologischen Forschung erreicht: Mit der Einweihung des European XFEL (X-Ray Free-Electron Laser) wurde der weltweit größte und stärkste Röntgenlaser offiziell in Betrieb genommen.

Die Anlage wird völlig neue Forschungsfelder erschließen und bislang unerreichte Einblicke in den Nanokosmos bieten. Diese Anlage ist mit Vakuumlösungen von Pfeiffer Vacuum ausgestattet – hier die Hintegründe:

(mehr …)

Pfeiffer liefert Vakuumlösungen für European XFEL

Dienstag, 24. Oktober 2017 von Rüdiger Nagel

Turbopumpen im XFEL

Der European X-Ray Free-Electron Laser (European XFEL) in Hamburg ist eine Forschungsanlage der Superlative: Er erzeugt ultrakurze Laserlichtblitze im Röntgenbereich – 27.000-mal in der Sekunde und mit einer Leuchtstärke, die milliardenfach höher ist als die der besten Röntgenstrahlungsquellen herkömmlicher Art. Die Röntgenblitze werden in unterirdischen Tunneln erzeugt und ermöglichen es, atomare Details von Viren zu erkennen, chemische Reaktionen zu filmen und Vorgänge im Inneren von Planeten zu untersuchen.

Die Verfahren des European XFEL benötigen Ultrahochvakuum (UHV) oder Hochvakuum (HV). Im Rahmen einer mehrjährigen Zusammenarbeit wurden bei Pfeiffer Vacuum maßgeschneiderte Vakuumlösungen entwickelt.

(mehr …)

Leybold: Neuer E-Shop weltweit online

Mittwoch, 05. Oktober 2016 von Rüdiger Nagel

Zeitgleich mit der Umfirmierung zur Leybold GmbH ist Anfang September auch der e-Shop des Kölner Traditionsunternehmens erheblich verbessert worden. Es ist jetzt noch einfacher, aus dem Sortiment an vakuumtechnischen Produkten online auszuwählen und zu bestellen.

(mehr …)

Atlas Copco schließt Übernahme von Leybold Vacuum ab

Donnerstag, 01. September 2016 von Rüdiger Nagel

Mit Wirkung zum 1. September 2016 übernimmt Atlas Copco AB (Stockholm, Schweden) hundert Prozent der Anteile der Oerlikon Leybold Vacuum GmbH, die zur Leybold GmbH umfirmiert.

(mehr …)

Pfeiffer Vacuum: Starkes Geschäftsjahr 2015 mit 451,5 Mio. € Umsatz

Mittwoch, 23. März 2016 von Rüdiger Nagel

Heute hat Pfeiffer Vacuum auf der Bilanzpressekonferenz seine Zahlen 2015 präsentiert. Der Gesamtumsatz für das Jahr 2015 lag bei 451,5 Mio. Euro. Dies ist ein Anstieg von 11,0 Prozent (Vorjahr: 406,6 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) betrug 60,8 Mio. Euro, was einem Anstieg von 35,8 Prozent entspricht (Vorjahr: 44,7 Mio. Euro). Folglich lag die operative Marge (EBIT-Marge) für das Jahr 2015 bei 13,5 Prozent und somit 2,5 Prozentpunkte über dem entsprechenden Vorjahreswert von 11,0 Prozent.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen eine Dividende von 3,20 Euro je Aktie vor (Vorjahr: 2,65 Euro). Die Ausschüttungsquote läge damit bei
etwa 75 Prozent des Konzernergebnisses.

(mehr …)

Oerlikon Leybold Vacuum: Vakuumtechnik für erstes Heliumplasma

Freitag, 08. Januar 2016 von Rüdiger Nagel
Plasma Generation im Stellarator Copyright Max-Planck für Plasmaphysik, IPP

Plasma Generation im Stellarator
Copyright Max-Planck für Plasmaphysik, IPP

Die Erzeugung des ersten Plasmas in der Fusionsanlage Wendelstein 7-X des Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Greifswald, Deutschland ist geglückt. Nach über zehnjähriger Bau- und Vorbereitungszeit ist es den Forschern am 10. Dezember 2015 gelungen, die weltweit größte Fusionsanlage vom Typ Stellarator in den Pilotbetrieb zu nehmen. Dabei haben die Wissenschaftler ein Milligramm Heliumgas in ein leergepumptes Plasmagefäß gespeist und unter Einsatz der Vakuumtechnologie aus dem Hause Oerlikon Leybold Vacuum das erste Plasma im Ring erfolgreich erzeugt.

Die Anforderungen sind enorm, weil das Heliumplasma bei Temperaturen von mehreren Millionen Grad erzeugt wird. Dafür muss das Gemisch aus Ionen und Elektronen, von Magnetfeldern gehalten, berührungsfrei in einem Vakuumgefäß schweben. Der Ring aus 70 supraleitenden, 3,5 Meter hohen Magnetspulen, von einer ringförmigen Stahlhülle umgeben, bildet dabei das Herzstück der Anlage. In einem luftleer gepumpten Innenraum werden die Spulen mit flüssigem Helium auf  Supraleitungstemperatur nahe des absoluten Nullpunktes heruntergekühlt. Nach Einsetzen der Supraleitung ist der Energieverbrauch für das Erzeugen des Magnetfeldes minimal.

(mehr …)

Oerlikon Leybold: Vakuumsysteme für das COPT.Zentrum in Köln

Mittwoch, 28. Oktober 2015 von Rüdiger Nagel

pic 2 OLVFür die Universität zu Köln ist das COPT.Zentrum ein wichtiger Baustein ihrer Technologietransferstrategie. Von den Räumlichkeiten, dem Technologieangebot des Zentrums und den neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnissen im Bereich der organischen Elektronik sollen vor allem kleinere und mittelgroße Unternehmen profitieren. Oerlikon Leybold Vacuum liefert dazu mit Vakuumsystemen für die Beschichtungstechnologien der Zukunft.

(mehr …)