Artikel mit ‘Turbopumpe’ getagged

Vakuumlösungen für größten Teilchenbeschleuniger der Welt

Mittwoch, 07. März 2018 von Rüdiger Nagel

Turbopumpe

Pfeiffer Vacuum hat erneut einen bedeutenden Auftrag vom Cern über Turbopumpen und Turbopumpstände erhalten. Das Cern ist das weltgrößte Forschungszentrum für Teilchenphysik. Die Hauptaufgabe besteht in der Erforschung der Materie, aus der das Universum besteht. Im Teilchenbeschleuniger LHC (Large Hadron Collider) mit einem Umfang von rund 27 km werden Protonen und Ionen mit nahezu Lichtgeschwindigkeit aufeinandergestoßen. Der LHC besteht aus Strahlrohren, in denen ein Ultrahochvakuum herrschen muss. Diese Strahlrohre werden mit Turbopumpständen vorevakuiert. Anschließend sind Turbopumpen mit hoher Kompression für leichte Gase dafür verantwortlich, das Isolationsvakuum zu erzeugen. Das Isolationsvakuum ist für den Betrieb der supraleitenden Magnete bei einer Temperatur von -271 °C wichtig.

(mehr …)

Pfeiffer liefert Vakuumlösungen für European XFEL

Dienstag, 24. Oktober 2017 von Rüdiger Nagel

Turbopumpen im XFEL

Der European X-Ray Free-Electron Laser (European XFEL) in Hamburg ist eine Forschungsanlage der Superlative: Er erzeugt ultrakurze Laserlichtblitze im Röntgenbereich – 27.000-mal in der Sekunde und mit einer Leuchtstärke, die milliardenfach höher ist als die der besten Röntgenstrahlungsquellen herkömmlicher Art. Die Röntgenblitze werden in unterirdischen Tunneln erzeugt und ermöglichen es, atomare Details von Viren zu erkennen, chemische Reaktionen zu filmen und Vorgänge im Inneren von Planeten zu untersuchen.

Die Verfahren des European XFEL benötigen Ultrahochvakuum (UHV) oder Hochvakuum (HV). Im Rahmen einer mehrjährigen Zusammenarbeit wurden bei Pfeiffer Vacuum maßgeschneiderte Vakuumlösungen entwickelt.

(mehr …)

Pfeiffer Vacuum: Hochleistungs-Turbopumpe im Miniformat

Dienstag, 14. April 2015 von Rüdiger Nagel

HiPace_30Pfeiffer Vacuum hat heute auf der ComVac in Hannover die neue Turbopumpe HiPace 30 vorgestellt. Mit einem Saugvermögen von 32 Litern pro Sekunde ist sie nach Unternehmensangaben „derzeit die einzige Turbopumpe dieser Baugröße auf dem Markt“. Durch das kleine Einbauvolumen und ihr geringes Vibrationsniveau eignet sich die Pumpe besonders für die Integration in kompakte Analysesysteme wie Benchtop-Massenspektrometer, kleine Elektronenmikroskope und Lecksucher. Mit gerade einmal 2 kg Gesamtgewicht ist sie für mobile Anwendungen besonders geeignet.

(mehr …)