Artikel mit ‘Wellenkupplung’ getagged

KTR: Hochelastische Flanschkupplung in neuen Baugrößen

Montag, 17. April 2017 von Rüdiger Nagel

KTR hat das Portfolio an hochdrehelastischen Flanschkupplungen der Baureihe BoWex-Elastic HE um zwei Baugrößen erweitert. Die neuen Kupplungen sind in unterschiedlichen Shore-Härten verfügbar und eignen sich für leistungsstarke Antriebe bis 5.000 kW.

Das Gummielement ist aus einem vulkanisierten Naturkautschuk und wird auf Drehschub beansprucht. Es dämpft die im Antriebsstrang auftretenden Drehschwingungen und reduziert die sich kumulierenden Kräfte. Über die unterschiedlichen Elastomerhärten lässt sich die Flanschkupplung für einen resonanzfreien Betrieb an die jeweilige Anwendung anpassen.

(mehr …)

KTR-Geschäftsführer ist ausgeschieden

Freitag, 31. März 2017 von Rüdiger Nagel

Andreas Nauen ist am gestrigen Donnerstag als Geschäftsführer der KTR Systems GmbH aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung ausgeschieden.

(mehr …)

Umfirmierung in KTR Systems GmbH

Donnerstag, 22. Dezember 2016 von Rüdiger Nagel

Die KTR Kupplungstechnik GmbH ändert ihren Firmennamen zum 01.01.2017 in KTR Systems GmbH. Hauptsitz der Gesellschaft bleibt Rheine.

(mehr …)

Reich: Hochelastische Kupplungen für Hochdruckpumpen

Dienstag, 19. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

Bild-Reich.PRDie 1.000 bar Hochdruck-Plungerpumpe in diesem mobilen Industrie-Hochdruckreinigungsaggregat wird von einem 180 kW Dieselmotor direkt über die hochelastische Kupplung Arcusaflex verbunden. Diese Baureihe von Flanschkupplungen umfasst Baugrößen für einen Drehmomentbereich von 200 bis 110.000 Nm (entsprechend bis zu ca. 6.500 kW bei 1.000 1/min).

Zur Abstimmung auf die günstigste Drehschwingungslage sind Elementausführungen mit verschiedenen Drehfedersteifen lieferbar. Die Flanschanschlussmaße dieser Kupplungen entsprechen vorwiegend der SAE-Norm J 620 bzw. DIN 6281. Abweichende Flanschmaße und Baulängen sind optional lieferbar.

(mehr …)

KTR: Prüfstand für Großkupplungen mit bis zu 500.000 Nm

Dienstag, 01. März 2016 von Rüdiger Nagel

KTR-Prüfstand _500 000 NmDer neue Prüfstand ist mit einem drehzahlvariablen, elektrischen Antrieb ausgestattet, der über mehrere Getriebestufen ein maximales Prüfmoment von 500.000 Nm erzeugen kann. Die Drehmomentmessung erfolgt getriebeausgangsseitig über eine kalibrierte Messwelle mittels DMS-Technik, während der Verdrehwinkel antriebsseitig über einen Drehimpulsgeber oder durch ein direkt am Prüfling angebrachtes Wegmesssystem ermittelt wird. Aus den gewonnenen Daten lässt sich dann die Drehfedersteifigkeit berechnen.

(mehr …)

KTR: Kupplungen für korrosionsgefährdete Bereiche

Mittwoch, 26. August 2015 von Rüdiger Nagel

Bild_ROTEX mit KTL-BeschichtungDer Nabenwerkstoff der neuen Rotex ist standardmäßig aus Stahl. Die Beschichtung erfolgte mittels kathodischer Tauchlackierung (KTL = Kataphorese). Das Ergebnis ist eine gleichmäßige Schichtdicke mit einer sehr guten Oberflächenqualität und hoher Temperaturbeständigkeit. Das umweltfreundliche Verfahren bietet hervorragende Korrosionseigenschaften und gewährleistet eine hohe Passgenauigkeit der Naben. Zur Bestimmung der Korrosionsschutzklasse hat KTR an den beschichteten Kupplungsbauteilen einen Salz-Sprühnebel-Test über die Dauer von 1.000 Stunden durchgeführt. Demnach kann die neue Rotex-Variante der Korrosivitätskategorie C4-lang nach DIN EN ISO 12944 zugeordnet werden und ist damit prädestiniert für den Einsatz unter stark atmosphärischen Umweltbedingungen wie Industrieatmosphäre, Produktionsanlagen mit chemischen Belastungen oder Küstengebiete mit mäßiger Salzwasserbelastung.

(mehr …)

R+W: App zu Wellenkupplungen

Mittwoch, 19. August 2015 von Rüdiger Nagel

Der Kupplungshersteller R+W Antriebselemente hat in einer neuen App die Produktpalette „in eine ganz neue Dimension gehoben“ – wie es in einer Unternehmensinformation heißt. „Dank modernster Augmented Reality Technologie verschmelzen hierbei die Grenzen zwischen realer und virtueller Welt.“

(mehr …)

Reich: Hochelastische Kupplungen für Feuerlöschpumpen

Donnerstag, 30. Juli 2015 von Rüdiger Nagel
Die VSK Kupplung

Die VSK Kupplung

Mobile oder stationäre Feuerlöschpumpen werden mit Verbrennungs- oder Elektromotoren angetrieben. Durch eine elastische Kupplung zwischen Antrieb und Pumpe wird die Belastung auf alle Komponenten gemindert.

Für elektromotorische Antriebe bietet Reich die elastische Klauenkupplung Multi Mont Sella an. Die darin integrierten Gummistollen können im Wartungsfall einfach ausgetauscht werden, ohne dass Anlagenteile verschoben bzw. demontiert werden.

In Verbindung mit Verbrennungsmotoren finden hochelastische Kupplungen wie die steckbare Scheibenkupplung Arcusaflex oder die Vorschaltkupplung Arcusaflex-VSK Anwendung. So können Resonanzstellen unterhalb der Betriebsdrehzahl verlagert und betriebsbedingte Wechseldrehmomente auf zulässige Werte reduziert werden.

(mehr …)

KTR: Neues F&E-Zentrum in Betrieb

Mittwoch, 24. Juni 2015 von Rüdiger Nagel

Geschäftsführer_Dr. Gerstner_02„Das Power Transmission Center (PTC) ist ein weiterer Meilenstein unserer Geschäftstätigkeit. Es unterstreicht die Bedeutung unserer Konstruktions- und Entwicklungsarbeit für die KTR-Gruppe“, so Prof. Josef Gerstner, Geschäftsführer von KTR.

Hier werden hier Antriebskomponenten wie mechanische Kupplungen, Drehmomentbegrenzer und -Messwellen entwickelt, geprüft und montiert. Aber auch Hydraulikkomponenten wie Pumpenträger, Ölbehälter und Dämpfungselemente.

(mehr …)

KTR: Wartungsfreie Pumpen-Kupplungen für ex-gefährdete Bereiche

Mittwoch, 04. März 2015 von Rüdiger Nagel

ktr 3Die Nockengeometrie der ‚Rotex Non Sparking‘ besteht aus leitfähigem und hochfesten Kunststoff und wird auf die Nabengrundkörper, die weiterhin aus Stahl oder aus anderen Metallwerkstoffen wie Aluminium gefertigt werden, gespritzt. Der neu entwickelte Kunststoff verhindert jegliche statische Aufladung und ist überdies so widerstandsfähig ausgelegt, dass selbst im Falle eines Totalverschleißes des Elastomer das Drehmoment weiterhin übertragen wird, ohne jede Gefahr der Funkenbildung. Wartungsarbeiten können damit problemlos in ein unkritisches Zeitfenster verschoben werden.

(mehr …)