Artikel mit ‘Klauen-Vakuumpumpe’ getagged

Trockene Vakuumpumpe zur Schmelzeentgasung

Montag, 05. November 2018 von Rüdiger Nagel

Das neue Plastex Vakuumsystem für die Entgasung von Kunststoffschmelzen beim Extrudieren ist eine Plug-and-Play-Lösung, deren Herzstück eine trockene also betriebsmittelfreie Klauen-Vakuumpumpe der Baureihe Mink ist.

Diese Entgasungsanlagen sind standardmäßig fertig montiert und sofort einsatzbereit. Ein vorgeschalteter Standfilter trennt Grobpartikel und je nach Einsatzbereich auch Dämpfe oder Kondensate aus dem Gasstrom, bevor ein Feinfilter auch kleinste Partikel separiert. So ist gewährleistet, dass nur Gase und Dämpfe in die Vakuumpumpe gelangen, die dort nicht auskondensieren oder vercracken.

(mehr …)

Vakuumpumpe beschleunigt Verpackungsprozess

Donnerstag, 08. Februar 2018 von Rüdiger Nagel

Auf der Anuga FoodTec, vom 20.03. bis 23.03.2018 in Köln, präsentiert Leybold seine Vakuumtechnologien für die Lebensmittelverarbeitungs- und Verpackungsindustrie.

So sorgt beispielweise bei einem der größten italienischen Produzenten von Fleischwaren nahe Parmaein ein Leybold-Vakuumsystem zu einer Verkürzung der Verpackungszeit von rund 20 Prozent geführt. Neben der hohen Vakuumperformance legt der Fleischwarenspezialist vor allem Wert auf einen energieeffizienten Produktionsprozess bei niedrigem Service- und Wartungsaufwand. Das System auf Basis der trockenen Schraubenpumpe Dryvac läuft seit Jahren unterbrechungsfrei.

(mehr …)

Elmo Rietschle: Neue Klauenvakuumpumpen

Montag, 31. August 2015 von Rüdiger Nagel

GD ER Klauenvakuumpumpe 3D-Darstellung  B2Die auf der Achema vorgestellte Baureihe der Zephyr C-VLR/DLR Klauenpumpen stehen jetzt in fünf Baugrößen zur Verfügung. Das optimierte Klauenprofil der berührungsfreien, trockenlaufenden Pumpen schafft nach Unternehmensangaben „die Voraussetzung für einen deutlich verringerten Geräuschpegel, der Schalldruckpegel konnte im Vergleich zu herkömmlichen Klauenpumpen um mehr als 50 % reduziert werden.“

Alle verwendeten Komponenten sind auf lange Lebensdauer ausgelegt. Die Intervalle für die Wartung bzw. den Wechsel des Getriebeöls wurden auf 20.000 Betriebsstunden erhöht.

(mehr …)