Wangen Pumpen investiert in Produktivität, Qualität und Präzision

0
484
- Werbung -

 

Die Pumpenfabrik Wangen GmbH, weltweit aktiver Hersteller von Exzenterschnecken- und Schraubenspindelpumpen, investiert in diesem Jahr mehr als 1,5 Mio. Euro für neue Maschinen zur Produktion von Statoren und modernisiert damit das Produktionswerk in Wangen im Allgäu.

Lucas Meyer, Claus Garnjost, Simon Laible (v.l.n.r)

„Diese Investition unterstreicht den Glauben an den Standort und zur Fertigung in Deutschland. Mehrere Optionen wurden geprüft, dabei resultiert ein klares Bekenntnis zum Standort Wangen im Allgäu und zur Fertigungstiefe.“, sagt Claus Garnjost, CEO der Pumpenfabrik Wangen GmbH.

„Vier hochmoderne Maschinen der neuesten Generation werden im Statorenwerk der Pumpenfabrik Wangen eingesetzt und damit werden klare Maßstäbe hinsichtlich Produktivität, Qualität, Präzision und Technologieführerschaft gesetzt. Wir sind außerordentlich stolz, dass vier neue Maschinen ihren Dienst verrichten und wir unser Produktionswerk damit auch in Hinblick auf Industrie 4.0 und Digitalisierung modernisieren.“, sagt Simon Laible, Leiter Operations und Prokurist der Pumpenfabrik Wangen GmbH.

„Mit diesen neuen Maschinen wird vor allem bei der Gummiverarbeitung ein sehr hohes Qualitätsmaß erreicht und Prozesszeiten werden erheblich beschleunigt.“, betont Lucas Mayer, Leiter des Statorenwerkes und der CNC-Abteilung der Pumpenfabrik Wangen GmbH

www.wangen.com

- Werbung -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fügen Sie bitte Ihr Kommentar ein!
Geben Sie hier bitte Ihren Namen ein