Mehr als nur Pumpenschutz – Schutzrelais für Pumpen mit Leistungsmessung und integrierter Modbus RTU Schnittstelle

0
125
- Werbung -

 

Das Pumpenschutzgerätes INT69 PYF Diagnose von Kriwan Industrie-Elektronik bietet zusätzlich eine  Leistungsmessung und hat eine Modbus RTU Schnittstelle integriert. „Es ist damit die perfekte Verbindung zwischen Pumpe, Pumpenschutz und digitaler Welt,“ so Maximilian Egner, Key Account Manager bei Kriwan.

Mit diesem  neuen Pumpenschutzmodul können Pumpenbetreiber Messwerte und Betriebsdaten der Pumpe erfassen und so frühzeitig Informationen und Warnungen erhalten und rechtzeitig Gegenmaßnahmen ergreifen.

Neben der integrierten Modbus RTU Schnittstelle, ist die markante Weiterentwicklung des INT69 PYF Diagnose die Messung von

  • Wirk-,
  • Blind- und
  • Scheinleistung sowie
  • Leistungsfaktor cosφ.

Als zusätzliche Funktion sind auch Zähler für die bezogene Wirk- und Blindenergie im integrierten Speicher des Pumpenschutzgerätes enthalten. Damit kann der Energieverbrauch der Pumpe transparent dargestellt werden. Ein wesentliches Merkmal des Pumpenschutzmoduls INT69 PYF Diagnose ist somit die Leistungsmessung von elektrischen Motoren auch beim Einsatz von Frequenzumrichtern. Dafür wurde ein neuer Stromwandler entwickelt, der eine möglichst hohe Messgenauigkeit von Amplitude und Phase über einen hohen Nutz- und Taktfrequenzbereich bietet.

Der Phasenfehler liegt im Bereich von 20…100 Hz bei < 1°, was sich besonders auf die Genauigkeit der Wirkleistung positiv auswirkt. Je nach Abnahme oder Anstieg der Leistung kann auf

  • Trockenlauf,
  • geschlossener Schieber oder
  • blockieren des Läufers im Motor

detektiert werden. Die Kombination weiterer Sensordaten wie beispielweise von Motor- und Lagertemperatur und Vibration geben weiteren Aufschluss zu Störungen und Fehlverhalten und bieten einen erweiterten Schutz.

Mit der INTspector App die Pumpe im Blick

Wie bei bisher allen Kriwan Diagnose Schutzgeräten üblich, kann auch beim INT69 PYF Diagnose per INTspector App auf die Daten zugegriffen werden. In der App finden sich unter dem Bereich Diagnose hilfreiche Funktionen wie Betriebsdaten, Ereignislisten mit Zeitstempel, Fehlerzähler, Betriebszeiten, Schaltzyklen, aktuelle Messwerte und vieles mehr für eine detailliertere Analyse der Pumpe. Mit Hilfe der Live Diagnose können alle gemessenen Werte über einen längeren Zeitraum aufgezeichnet und auf einem Endgerät (Smartphone, Tablet oder Laptop) als CSV-Datei gespeichert werden. Dabei spart sich der Nutzer aufwendiges Messequipment und nutzt das Endgerät als Datenlogger.

In der Parametrierung kann jeder Eingang im Schutzgerät individuell eingestellt werden. Zum Beispiel lassen sich die Temperatureingänge zwischen PTC, Pt100, Pt1000 und Bimetall auswählen. Wird ein Eingang nicht genutzt, so wird dieser auf deaktiviert eingestellt. Ebenso ist die Parametrierung der Warn-, Soll- und Abschaltwerte, Auslöseverzögerungen sowie Wiedereinschaltverzögerungen bzw. eine verriegelte Abschaltung ohne automatisches Wiedereinschalten pro Eingang möglich. So kann jeder Wert individuell auf jede Anwendung parametriert werden. Auch ganze Parameterdatensätze können erstellt, gespeichert und über die INTspector App wieder geladen werden. Dies spart Zeit bei wiederkehrenden Anwendungen.

Hier gibt es mehr Details

www.kriwan.com/de/branchenloesungen/pumpen

- Werbung -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fügen Sie bitte Ihr Kommentar ein!
Geben Sie hier bitte Ihren Namen ein