- Werbung -

 

Fachbeitrag von Sebastian Vogelei

Um Strom von See an Land zu bringen, wird dieser auf Offshore-Konverterplattformen zunächst von Dreh- in Gleichstrom umgewandelt werden. Damit diese komplexe Technik einwandfrei funktioniert, gilt es eine Vielzahl technischer Parameter zu überwachen. Kontaktlos arbeitende Messsysteme, die ohne Prozessunterbrechungen eingesetzt werden können, sind dafür perfekt geeignet.

Offshore-Arbeitsbereiche sind bekanntermaßen gekennzeichnet durch beengte Platzverhältnisse, raue Umwelteinflüsse, aber auch durch die individuelle mentale und motorische Manövrierfähigkeit ihrer Mitarbeiter. Ein dauerhaft hoher Arbeitstakt prägt den beruflichen Alltag von Offshore-Teams.

Abb. 1 Der tragbare Durchflussmesser Katflow 200 eignet sich besonders für
• den Einsatz unter beengten Platzverhältnissen,
• bei Arbeiten in der Höhe und
• dort, wo Anwender aufgrund einer hohen Arbeitsbelastung technisch zuverlässige aber intuitiv zu bedienende Messinstrumente benötigen. © Katronic

Entsprechende Anforderungen werden an die Widerstandsfähigkeit und Handhabung eingesetzter Messtechnik gestellt. Eine Vielzahl an Regularien und Bestimmungen sorgen dafür, dass nur geeignete Messmittel für die Erfüllung der anspruchsvollen Messaufgaben zur Anwendung kommen dürfen. Hier bietet die berührungslose Ultraschalldurchflussmesstechnik mit ihrer Clampon-Sensorik beste Voraussetzungen. Sie ist ohne Prozessunterbrechungen und Eingriffe in das System einfach zu installieren oder umzumontieren und sie ermöglicht schnell konkrete Aussagen betreffend

  • Fließgeschwindigkeit,
  • Volumenstrom und/oder
  • Wärmeenergie.

Die Firma TenneT TSO GmbH, ein Übertragungsnetzbetreiber mit Netzanschlusspflicht für Offshore-Windparks, setzt die tragbaren Ultraschalldurchflussmessgerät des Typs Katflow 200 (Abb. 1) der Katronic AG & Co. KG auf den Offshore-Konverterplattformen HelWin alpha und beta sowie SylWin alpha in der östlichen Nordsee ein (Abb. 2). Die Betreiber überzeugt die Benutzerfreundlichkeit, die genauen Messergebnisse und der sogenannte ‚Akustische Sensorpositionierungsassistent‘, ein Hilfsmittel für die exakte Sensorpositionierung.

Abb. 2 Die Offshore-Plattformen HelWin alpha und beta in der Nordsee © TenneT TSO GmbH

Eingesetzt werden diese Durchflussmesser bei der Kontrolle von Pumpen, Messsensoren und verschiedenen Regelarmaturen (Abb. 3). Mithilfe des Messgerätes wird darüber hinaus das Wasserlöschsystem des Helidecks regelmäßig überprüft. Gemessen werden dabei vor allem Salzwasser, Frischwasser wie auch Wasser-Glykol-Gemische in unterschiedlichen Konzentrationen in einem Rohrdurchmesserbereich von DN 25 mm bis 450 mm.

Abb. 3 Der handliche und leichte Durchflussmesser Katflow 200 mit Clamp-on-Sensoren zur Einhandbedienung im Einsatz für Messungen an der Konverter-Kühlung auf der Offshore-Konverterplattform HelWin alpha und beta. © TenneT TSO GmbH

Die auf der Ultraschalltechnologie basierende Durchflussmesstechnik findet aber auch in verschiedensten Industriebereichen aufgrund ihres Anwendungsspektrum ihren Einsatz. Vor allem weil sie

  • eingriffsfrei installierbar ist, also keine Prozessunterbrechung oder Anlagenstillstand nötig werden,
  • berührungslos und präzise von außen misst,
  • keine rohrspezifische Einschränkungen und
  • keine Leckagegefahr oder Druckverluste hat.

www.katronic.de

- Werbung -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fügen Sie bitte Ihr Kommentar ein!
Geben Sie hier bitte Ihren Namen ein