Söndgerath präsentiert neue Tauchpumpenserie auf der Bauma 2019

0
26

Das Essener Unternehmen stellt auf der Bauma 2019 die ersten zwei Tauchpumpen seiner neuen Pumpenserie vor: die P 475 und die P 675. Sie sollen im Laufe des Jahres um die Modelle P 4110, P 6110, P 4150 und P 6150 ergänzt werden.

Die Pumpenbaureihe ist speziell für die Förderung von abrasivem Schmutzwasser  im Bauwesen, der Industrie, in der Kommune sowie im Berg- und Tunnelbau ausgelegt.  Je nach Modell sind maximale Förderhöhen bis über 40 Meter und Fördermengen bis zu 2.700 Liter pro Minute erzielbar. Die maximale Tauchtiefe beträgt zehn Meter. Die Motorenleistung der Pumpen reichen von 7,5 bis zu 15 kW.

Alle Modelle benötigen Kraftstrom. Sie sind jeweils in einer 50 Hertz und einer 60 Hertz-Version verfügbar. Die beiden zur Bauma 2019 vorgestellten Modelle erreichen eine maximale Förderhöhe von 41,5 beziehungsweise 30 Metern bei maximalen Fördermengen von 1.800 beziehungsweise 2.700 Litern pro Minute. Ihr Gewicht beträgt jeweils 90 Kilogramm.

Der Druckabgang lässt sich im Bereich von 90 Grad zwischen horizontal und vertikal verstellen und so den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort anpassen. Die Wartung der Gleitringdichtung ist nach Herstellerangaben „sehr vereinfacht: Zu ihrem Austausch müssen die darüber liegenden Pumpenteile nicht demontiert werden, sondern lassen sich im Stück entfernen. Und zum Austausch des hoch verchromten Laufrades bedarf es keiner besonderen Spezialwerkzeuge.“

Das Unternehmen stellt auf der Bauma in Halle 6, Stand 237 aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fügen Sie bitte Ihr Kommentar ein!
Geben Sie hier bitte Ihren Namen ein