Inline-Pumpen jetzt bis 55 kW, 1.100 m³/h und 92 m

0
23

Grundfos erweitert seine Inline-Pumpenbaureihe TPE um höherer Leistungen. Die geregelten Inline-Pumpen, die vielfach für TGA-Planer im Objektbau oder Anlagenplaner in der Industrie von Interesse sind, haben nun eine maximale Leistung von 55 kW. Solche Pumpen fördern Heizwasser oder Kühlwasser bis zu einer Fördermenge von 1.100 m³/h (maximale Förderhöhe: 92 m), und sie bewältigen diese großen Volumina mit IE3- bzw. IE4-Antrieben erfreulich effizient.

Grundfos bietet die Inline-Pumpen dieser Leistungsklasse optional in drei Konfigurationen an:

  • TPE Serie 1000 (ohne Differenzdrucksensor) mit integriertem Frequenzumrichter
  • TPE Serie 2000 (mit Differenzdrucksensor) mit integriertem Frequenzumrichter
  • TP mit separatem Frequenzumrichter (ab Werk getestet und als Komplettsystem geliefert).

Die geradlinige Lage von Druck- und Saugstutzen vereinfacht die Rohrleitungsmontage. Die Trockenläuferpumpen sind in Blockausführung gefertigt und weit weniger empfindlich gegenüber Verunreinigungen im Fördermedium als Nassläer-Umwälzpumpen.

Diese Pumpen eignen sich für Systemlösungen – mit intelligenten Regelungen, optimierten Algorithmen und zahlreichen weiteren Funktionen können die Inline-Pumpen eine zentrale Rolle in Heizungs-, Klimatisierungs- und Wärmerückgewinnungsanlagen übernehmen.

Auch für diese leistungsfähigsten TP/TPE-Pumpen bietet Grundfos die GO-Garantie: Fünf Jahre Sicherheit, wenn die Inbetriebnahme mit der App Grundfos GO Remote protokolliert und die Pumpe per E-Mail bei Grundfos registriert wurde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fügen Sie bitte Ihr Kommentar ein!
Geben Sie hier bitte Ihren Namen ein