Restgasanalyse in Vakuumsystemen

0
26
- Werbung -

Leybold hat mit dem neuen Leyspec eine Produktreihe in sechs Varianten für alle grundlegenden und erweiterten Restgasanalyseverfahren in anspruchsvollen Hoch- und Ultrahochvakuumanwendungen entwickelt. Durch ihre Kompaktheit und flexible Montierbarkeit eignen sich diese Geräte nach herstellerangaben „für ganz unterschiedliche Einbausituationen und Messaufgaben in der Forschung und Industrie.“

Das Gerät ist für die Prozessüberwachung ausgelegt und verbindet „ein unkompliziertes Handling mit höchster Nachweisempfindlichkeit.“ Ausgestattet mit einem Display lässt sich diese Produktreihe einfach und ergonomisch bedienen: Per Knopfdruck können sich Anwender etwa die Partialdrücke der relevanten Gase jederzeit anzeigen lassen. Ist der Anwender an einem zusätzlichen Gas in seinem Prozess interessiert, lässt sich ein weiterer Kanal individuell damit belegen.

Die Leyspec Software, die ein Bestandteil des Produktangebotes ist, unterstützt die Bedienbarkeit und ermöglicht zudem eine breite Palette von Anwendungen – von einfachen Operationen bis hin zu komplexen Analysen. In der Software wird immer der Gesamtdruck angezeigt. Über die Software werden den Betreibern dabei unterschiedliche Analysemöglichkeiten angeboten, aus denen ausgewählt werden kann. So
sind zusätzliche Prüfverfahren und Funktionalitäten vorinstalliert, wie etwa der Heliumlecktest oder das Einstellen von Warnungen und Fehlergrenzwerten für bestimmte Gase. Einfache Gasanalysen lassen sich durchführen, ohne den Leyspec an einen Computer anzuschließen.

Die Gerätevariante Leyspec View eignet sich schwerpunktmäßig für Restgasanalysen in Hochvakuum-Pumpständen, in Forschungs- und Entwicklungs-Anwendungen sowie für Umwelt- und Gasverunreinigungs-Analysen. Dagegen ist die Ultra Variante eher für anspruchsvolle Restgasanalysen mit höherer Empfindlichkeit, die zuverlässige Erkennung von sehr niedrigen Partialdrücken sowie für höhere Ausheiztemperaturen ausgelegt.

 

- Werbung -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fügen Sie bitte Ihr Kommentar ein!
Geben Sie hier bitte Ihren Namen ein