Pfeiffer Vacuum steigert Umsatz um 14,1 % auf 491,3 Mio. €

Pfeiffer Vacuum konnte in den ersten 3 Quartalen 2018 den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 14,1% auf 491,3 Mio. Euro erhöhen. Eine im Vergleich zum ersten Halbjahr abgeschwächte Dynamik ist auf die erwarteten Verzögerungen der CAPEX Ausweitungen im Halbleitermarkt zurückzuführen. Vom Gesamtumsatz entfallen 50,4 Mio. Euro auf die im Vorjahr akquirierten Gesellschaften. Das Bruttoergebnis stieg um 13,0 % auf 176,6 Mio. Euro. Das EBIT verbesserte sich auf 68,5 Mio. Euro beziehungsweise um 19,7 %.

Die EBIT-Marge zeigt sich leicht verbessert bei 13,9 %. Bereinigt um PPA-Effekte in Höhe von 4,6 Mio. Euro, erreichte das EBIT 73,1 Mio. Euro, bei einer bereinigten EBIT-Marge von 14,9 %. Die Auftragseingänge im dritten Quartal zeigten sich im Vergleich zum zweiten Quartal um 14,6 % niedriger, bei einer Book-to-Bill Ratio von 0,97. Der Auftragsbestand reduzierte sich um 4,5 Mio. Euro zum Vorquartal. Gegenüber dem Vorjahr weitete sich der Auftragsbestand um 34,6 Mio. Euro aus und beträgt 152,7 Mio. Euro zum 30. September 2018.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort