Almatec ist nach Duisburg umgezogen

Die zur amerikanischen PSG-Gruppe gehörende Almatec Maschinenbau GmbH, ein führender Hersteller von druckluftbetriebenen Doppelmembranpumpen und Quattroflow 4-Kolben-Membranpumpen für die Biopharma-Industrie, hat sein neues Domizil in der Hochstraße 150-152 in Duisburg bezogen. Der neue Hauptsitz mit rund 70 Prozent mehr Fläche wird dem erzielten und weiter erwarteten Firmenwachstum gerecht.

„Dieser Schritt ist ein großer Meilenstein für unser Unternehmen, unsere Mitarbeiter und unsere Kunden, die alle von den Möglichkeiten des neuen Firmensitz profitieren werden“, sagte Rainer Wulf, Geschäftsführer von Almatec. „Unser Unternehmen wächst, und wir planen, dieses Wachstum bis ins Jahr 2019 und darüber hinaus fortzusetzen. Mit unserem neuen Firmensitz haben wir nun einen geeigneten Standort, um dieses Wachstum zu unterstützen. Darüber hinaus bedeutet die deutlich größere Fläche für aktuelle und zukünftige Mitarbeiter ein attraktives Arbeitsumfeld, das vielfältige Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Innovation bietet.“

Mit 1.600 m² Büro- und 3.750 m² Produktionsfläche (einschließlich eines modernen Reinraums der Klasse 7) verdoppelt der neue Standort die bisherige Produktionsfläche des Unternehmens nahezu.

„Die neue Produktionsfläche wird es uns ermöglichen, unsere Kapazitäten zu erweitern und der steigenden Nachfrage gerecht zu werden“, fügte Wulf hinzu. „Unsere Anschrift ändert sich, nicht aber die herausragende Qualität unserer Almatec Druckluft-Membranpumpen und Quattroflow 4-Kolben-Membranpumpen.“

 

Die neuen Kontaktdaten:

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort