Pumpen senken Stromverbrauch des Palazzo Grassi

Eines der wichtigsten Museen für zeitgenössische Kunst in Italien, der berühmte Palazzo Grassi in Venedig, kann dank der Verwendung von Pumpen mit hocheffizienten und intelligenten Antrieben seine Energiebilanz deutlich verbessern. Die KSB lieferte die Pumpen und Armaturen für die Modernisierung der Heizungs- und Klimatechnik.

Für ein Gebäude von historischer und architektonischer Bedeutung ist die Einhaltung einer bestimmten Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit sowie Luftqualität eine kostspielige und große Herausforderung. Nach einer sorgfältigen Analyse des Energieverbrauchs starteten 2015 die für das Gebäudemanagement Verantwortlichen mit einem umfangreichen Sanierungsprojekt. Die Planung und Installation einer komplett neuen Pumpeninfrastruktur in einem historischen Gebäude ist eine große Herausforderung, weil das Bauwerk nicht für den Einbau einer solchen Anlage konzipiert wurde.

Wesentliche Komponenten zur Energieeinsparung waren der Austausch von Warm- und Kaltwasserpumpen, Ventilen, Schmutzfängern und Kompensatoren. Alle verbauten Pumpen der Baureihe Etabloc sind mit dem Drehzahlregelsystem PumpDrive und hocheffizienten Synchron-Reluktanzmotoren ausgestattet. Ein großer Vorteil der Pumpen-Antriebseinheit besteht darin, dass die Leistungselektronik integriert ist und man keinen Schaltschrank benötigt. Das kommt den engen Platzverhältnissen sehr entgegen.

Zwei zusätzliche KSB-Tauchmotorpumpen unter dem Palais versorgen das System mit kühlem Wasser aus der Lagune. Filter entfernen Verschmutzungen und eine kleine Entsalzungsanlage reduziert den Salzgehalt des Brackwassers. Zwei Wärmetauscher passen die Wassertemperatur den Betriebsanforderungen des Gebäudes an. Eine Analyse des Stromverbrauches Anfang 2018 ergab eine Energieeinsparung von rund 30 Prozent pro Jahr.

Der Palazzo Grassi ist eines der berühmtesten venezianischen Gebäude. Es war das letzte Patriziergebäude, das vor dem Sturz der Republik Venedig errichtet wurde. Das von Giorgio Massari entworfene Gebäude wurde zwischen 1748 und 1772 erbaut und zeichnet sich durch zwei große Fassaden aus. Eine ist zum Canal Grande und die andere zum Campo San Samuele hin ausgerichtet. Heute ist es das bedeutendste Museum für zeitgenössische Kunst in Venedig und gehört zu den wichtigsten Museen der Welt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort