Hochdruck-Dosierpumpe mit elektronisch geregeltem Linearantrieb

Für die Dosierung kleinster Mengen bei höchsten Drücken hat ProMinent auf der Achema ein Pilotprojekt vorgestellt. Die neue Hochdruck-Hydraulik-Membranpumpe trägt den Namen „Evolution mikro“ und zeichnet sich durch einen elektronisch geregelten Linear-Direktantrieb aus. Diese neue Hydraulik-Membranpumpe kommt damit völlig ohne mechanische Funktionselemente aus und erschließt so vollkommen neue Einsatzbereiche. Dabei arbeitet die Evolution mikro – nach Herstellerangaben – „extrem zuverlässig, ohne jegliche Wartung des Antriebs.“ Der Einsatzbereich dieser Hochdruck-Hydraulik-Membranpumpe ist die genaueste Dosierung kleinster Mengen von 0,01 bis 10 l/h bei bis zu 400 bar.

Typische Anwendungen sind u.a. die Gasodorierung und die Additivdosierung in der (petro-)chemischen Industrie.

Weitere Merkmale der Pumpe sind

  • ein goßer realer Volumenstrom-Regelbereich von 1:200
  • hohe Dynamik dank guter Dämpfung und kurzer Einschwingzeit
  • hohe Positioniergenauigkeit (im μm Bereich) und Spielfreiheit (kein Übersteuern)
  • hohe Schnelligkeit durch dynamische, hohe Beschleunigung
  • lange Lebensdauer durch robusten Aufbau mit verschleißfreiem, berührungslosen Antrieb
  • Wartungsfreiheit aufgrund geringer Bauteilanzahl
  • einfache Regelbarkeit und hoher Gleichlauf
  • platzsparende, montagefreundliche Lösung mit flexibler Anordnung der Antriebe
  • hermetisch dicht: mit PTFE- oder Metall-Mehrlagensicherheitsmembran

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort