Pumpen und Systeme rund um die Wasserwirtschaft

Abb. 1 Die HS fördert bis zu 12.000 m³/h

Für einen zukunftssicheren Betrieb von rund 6.000 Wasserversorgungsunternehmen sowie geschätzt 10.000 Kläranlagen sind insbesondere die jeweilige Betriebs- und Instandhaltungsstrategie sowie die Energieeffizienz des technischen Equipments von entscheidender Bedeutung.

Grundfos beschäftigt sich im Geschäftsfeld ‚Water Utility‘ mit allen Facetten rund um Trink- und Abwasser. Neben der energieeffizienten Wassergewinnung, der Wasseraufbereitung und der Wasserverteilung beschäftigen sich die Mitarbeiter auch mit dem Abwassertransport und der Abwasseraufbereitung in Klärwerken. Das Unternehmen präsentiert das gesamte Portfolio dazu auf der Ifat in München in Halle B1, Stand 339/438.

Dosierpumpen & Desinfektionslösungen

Grundfos bietet Dosierpumpen mit Schrittmotor-Technologie an (Abb. 3). Als Variante stehen Dosierpumpen mit drehzahlvariablen Schritt- oder Servomotor zur Verfügung. Eine Neuentwicklung ist die Ausführung Smart Digital XL mit einem extrem weiten Einstellbereich von 1:800 bei gleichzeitig hoher Dosiergenauigkeit von +/- 1,5 % über den gesamten Einstellbereich. Dies erlaubt eine präzise Dosierung von Chemikalien, selbst bei Kleinstmengen-Dosagen.

Abb. 2 Die XL-Ausführung der CR

Druckerhöhungsanlagen & Netzpumpen

Grundfos hat sein umfangreiches Angebot an Hochdruckkreiselpumpen der Baureihe CR überarbeitet und nach oben erweitert: Die neuen XL-Ausführungen (Abb. 2) CR 95, CR 125 und CR 155 bieten einen maximalen Volumenstrom bis 240 m³/h (Nenndruck: PN 40).

Für einen noch größeren Leistungsbedarf stehen neben den Normpumpen-Baureihen NK und NB die neuen einstufigen Kreiselpumpen mit horizontal geteiltem Gehäuse der Typen HS (Abb. 1) und LS zur Verfügung: die maximale Fördermenge reicht bis 12.000 m³/h.

Die spezielle Konstruktion des Gehäuses hebt den Axial- sowie den Radialschub praktisch auf und sorgt für einen ruhigen Lauf und eine lange Lebensdauer von z.B. Dichtungen und Lager. Geteilte Pumpen haben einen hohen Wirkungsgrad und sind einfach zu warten.

Abwässer Umwälzen, Mischen, Rühren

Die SE/SL-Abwasserpumpen (verfügbar mit Leistungen von 1,1 bis 30 kW) kombinieren mit dem S-tube-Einkanal-Laufrads einen großem freien Kugeldurchgang und hohen Wirkungsgrad.

Abgestimmte Hard- und Software-Lösungen

So unterschiedlich die Lösungen im Detail auch sind, als roter Faden verbindet das iSolutions-Konzept die einzelnen Produkte zu Systemen. iSolutions sind integrierte Lösungen und flexible modulare Systeme, bestehend aus Pumpen und deren Antriebstechnik, Steuerungs- und Sicherungsmodulen sowie Mess- und Datenübertragungseinheiten. Zusammen mit in Mikroprozessoren des Antriebs hinterlegten spezifischen Algorithmen bieten iSolutions dem Anwender die gewünschte Funktionalität. Funktechnik bzw. Ethernet-Bus machen die Pumpensysteme fit für das Wassermanagement 4.0. Das bietet den Einstieg in neue Geschäftsmodelle rund um Service-Dienstleistungen

Abb. 3 Die Smart Digital DDA

Solar Water Solutions

Die Nachhaltigkeitsstrategie von Grundfos ist integraler Bestandteil des Unternehmens und dessen geschäftlichen Aktivitäten. Schon seit 2002 unterstützt das Unternehmen den UN Global Compact.

Der AQtap – ein ‚Wasserkiosk’ ist Teil dieses Engagements und er wird von lokalen Wasserversorgern angeboten, um die technische Infrastruktur finanzieren zu können. Ein solcher ‚Wasserkiosk‘ besteht aus dem eigentlichen Wasserspender, einem cloud-basierten Wassermanagement-Tool und einer SmartCard-Plattform. Der Verbraucher erhält mit dem intuitiv bedienbaren AQtap exakt die Menge Wasser, die er bezahlt hat.

www.grundfos.de

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort