Jessberger: Abfüllanlage aus Edelstahl

0
61
- Werbung -

Speziell für das Dosieren aus 200 Liter Fässern oder IBC-Containern in kleinere Gebinde hat die Firma Jessberger diese Anlage entwickelt. Die Abfüllanlage wurde unter Verwendung der eigenen Fasspumpen konzipiert, dennoch ist die Verwendung bereits vorhandener Pumpen ebenso möglich. In Kombination mit einer Waage ermöglicht diese Anlage ein sauberes, genaues und sicheres Abfüllen, auch bei schäumenden Medien.

Eine hohe Dosier- und eine gleichbleibende Wiederholgenauigkeit werden auch in Kombination mit optional erhältlichen geeichten Waage sichergestellt. Damit erfüllt die Anlage die Anforderungen z.B. der EU-Fertigpackungsrichtlinie.

Die Abfüllanlage ist zum Umfüllen von sauren oder basischen Medien aus Großgebinden in kleine Kanister geeignet, beispielsweise mit einem Fassungsvermögen von 10, 15 oder 25 Litern. Die jeweiligen Abfüllmengen sind am Auswertgerät voreingestellt. Die Abfüllkontrolle erfolgt mittels einer Waage (Genauigkeit ± 20 g). In einer Datenbank werden dazu die Sollwerte, also das Gewicht, das abgefüllt werden soll, das Leergewicht der jeweiligen Behälter und die Abfülltoleranzen gespeichert. Die Anlage erkennt auch, ob ein leerer Behälter oder ein Behälter mit Restmenge bereitgestellt wird.

Zum Positionieren der unterschiedlichen Behältergrößen unter dem Füllrohr wurde ein verstellbarer Anschlag montiert. Das Füllrohr ist höhenverstellbar. Ein Rückschlagventil verhindert das Nachlaufen des Mediums.

Auf Wunsch kann auch ein Indexsystem montiert werden, das sicherstellt, immer nur den richtigen Behälter mit dem jeweiligen Medium zu befüllen. Das Gestell der Abfüllanlage, die Wägeplattform sowie das Auswertgerät wurden aus Edelstahl V2A gefertigt. Alle mit dem Medium in Kontakt kommenden Bauteile, wie das Füllrohr oder auch die Sensoren, sind aus Edelstahl V4A.

www.jesspumpen.de

- Werbung -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fügen Sie bitte Ihr Kommentar ein!
Geben Sie hier bitte Ihren Namen ein