ABB: Vertikale Getriebemotoren für Groß-Pumpstationen

0
7

Im August 2005 traf der verheerende Hurrikan Katrina die Golfküste der USA. Um die drei Vorfluter der Stadt New Orleans vor den Folgen künftiger Stürme zu schützen, wurden rund 615 Millionen US-Dollar für das Permanent Canal Closures and Pumps (PCCP)-Projekt bereitgestellt, Die in diesem Zusammenhang nahezu fertiggestellten Pumpstationen sind mit 17 vertikalen Getriebemotoren (VGM) von ABB ausgestattet. Die Motoren treiben von Patterson Pump Co. gelieferten Großpumpen an.

Das Projekt beinhaltet auch 17 ABB-Mittelspannungsfrequenzumrichter ACS1000i und 5000i zur Regelung des Pumpenanlaufs.

Der VGM besteht aus dem bewährten Planetengetriebe von Dodge und einem niederpoligen Standardmotor von ABB und ist für langsam laufende Vertikalpumpen mit hohen Leistungsanforderungen ausgelegt. Laut Mike Myers, Global Business Manager für Spezial- und Großgetriebe bei Dodge, bot das Produkt wesentliche Vorteile für das PCCP-Projekt.„Der VGM ist effizienter als die konventionelle Pumpentechnologie, bei der hochpolige Motoren oder Winkelgetriebe zusammen mit Horizontalmotoren verwendet werden“, sagte Myers. „Der VGM ist nicht nur kostenmäßig attraktiver als andere Techniken, er ist auch kleiner und leichter, was erhebliche Einsparungen im Hinblick auf die für die Pumpstationen notwendigen Tiefbauarbeiten bedeutet.”

Der höhere Leistungsfaktor der VGM-Konstruktion ermöglicht eine effizientere Nutzung des Stroms bei einer geringeren aus dem Netz bezogenen Blindleistung. Außerdem ist die Verwendung des Getriebes zur Aufnahme der Axialkraft kostengünstiger, als diese Funktionalität im Motor zu realisieren. Zusätzlich zu den Einsparungen ermöglicht der VGM auch eine maximale Pumpleistung. Durch Nutzung des speziellen, anwendungsspezifischen Getriebe-Übersetzungsverhältnisses kann eine optimierte Pumpendrehzahl erreicht werden.

„Durch Bereitstellung der exakten Ausgangsdrehzahl können die Vibrationen sowie die Radial- und Axialbelastung reduziert und der optimale Förderdruck erreicht werden“, sagt Myers. „Diese effiziente Konstruktion erhöht auch die Zuverlässigkeit und reduziert den Wartungsaufwand. Der VGM ist eine ideale Lösung für die Pumpstationen in New Orleans, er kann aber auch für das Umwälzen von Wasser in Kraftwerken, Entsalzungsanlagen, Bewässerungssystemen und Abwasser-Pumpsystemen verwendet werden.“

Das PCCP-Projekt soll Ende 2017 abgeschossen werden. Wenn das System voll funktionsfähig ist, werden die drei Stationen zusammen 688 m³ Wasser pro Sekunde pumpen können. Mit dieser Wassermenge kann ein olympisches Wettkampf-Schwimmbecken innerhalb von 3,63 Sekunden gefüllt werden.

www.abb.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fügen Sie bitte Ihr Kommentar ein!
Geben Sie hier bitte Ihren Namen ein