Maintain 2016: 18. bis 20. Oktober im Int. Congress Center München

0
1

Bei der diesjährigen Fachmesse für industrielle Instandhaltung erleben Besucher auch in Live-Szenarien den Einsatz verschiedener Technologien in realen Instandhaltungsprozessen. Gemeinsam mit der Maintenance and Facility Management Society of Austria (mfa), den Beratungsunternehmen dankl + partner sowie Messfeld, Spezialist für Condition Monitoring, gestaltet die Messe München im Rahmen der diesjährigen maintain den Live-Park Instandhaltung.

Als Teil des neu geschaffenen Bereichs „maintain Experience“ zeigt der Live-Park aktuelle Anwendungen und Lösungen für innovative Instandhaltung in einem praxisorientierten Umfeld. In verschiedenen Szenarien zeigen Experten direkt am Gerät Lösungsansätze unter alltäglichen Produktionsbedingungen. Darüber hinaus können Besucher gezielt nach verschiedenen realen Problemstellungen fragen und selbst Möglichkeiten ausprobieren.

Praxisbeispiele aus der Instandhaltung
Unter dem Titel Condition Monitoring 4.0 demonstriert das Unternehmen Messfeld anhand von Online Überwachungssystemen wie Instandhaltung im Zeitalter von Industrie 4.0 automatisiert umgesetzt werden kann. Welches Einsparpotential korrektes Ausrichten von Wellen und Antriebssträngen mit innovativer Lasertechnologie besitzt, zeigt der Aussteller Prüftechnik Dieter Busch.

Darüber hinaus erklärt die Firma Coredinate, wie mobile Wartungs- und Instandhaltungsdokumentation den Arbeitsalltag optimiert. Außerdem gibt CM Technologies Einblicke zu den Themen Unwucht, Ausrichtefehler oder losen Fundamentbefestigungen. Das Szenario von GKN Service International beschäftigt sich unter anderem mit Wälzlagerschäden und Thermographie.

Die Experten der mfa veranstalten täglich kostenlose Führungen durch den Live-Park Instandhaltung. Dieser befindet sich im Ausstellungsbereich der maintain.

www.maintain-europe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fügen Sie bitte Ihr Kommentar ein!
Geben Sie hier bitte Ihren Namen ein