Pentair Jung: Baureihe an Freistromradpumpen erweitert

0
1

Bild 1_multifree_ensemble.47Die „MultiFree“ Abwasserpumpen sind  mit Freistromrädern ausgestattet. Sie eignen sich aufgrund des großen freien Durchganges besonders für faser- und feststoffhaltiges Abwasser. Um für jede Förderaufgabe die Pumpe mit dem besten Wirkungsgrad einzusetzen, hat Pentair Jung Pumpen sein MultiFree-Portfolio um 20 zusätzliche Typen erweitert.

Die eingesetzten Freistromräder arbeiten in einem gewissen Abstand zum Spiralgehäuse. Je größer der Abstand zwischen Laufrad und Gehäuse, desto größer ist folglich der freie Durchgang. Der Durchgang bestimmt die Fördermöglichkeit von Feststoffen definierter Größe und damit auch die Zuverlässigkeit durch weniger Blockaden.

Allerdings nimmt mit zunehmendem Abstand zwischen Laufrad und Spiralgehäuse der hydraulische Wirkungsgrad der Pumpe ab. Es gilt somit, für einen ökonomischen Betrieb die richtige Pumpe für den richtigen Einsatzfall auszuwählen. Mit dem neu aufgestellten Sortiment von MultiFree-Pumpen ist dies nun leicht möglich. Das Kennlinienfeld der MultiFree-Pumpen deckt  eine Förderleistung von 45 bis 215 m³/h ab sowie eine Förderhöhe bis 35 m.

Durch eine Neukonstruktion der Laufräder und der Spiralgehäuse konnte der Wirkungsgrad deutlich verbessert werden. Bis zu einer Leistung von 4 kW können die MultiFree Pumpen direkt startend in Betrieb genommen werden. Gegenüber den im Stern-Dreieck startenden Pumpen ermöglicht diese Installation eine einfachere und kostengünstigere Regelungstechnik.

Die insgesamt 40 Pumpenvarianten werden mit oder ohne Ex-Schutz-Ausführung angeboten. Mit Druckabgängen von DN65, DN80 und DN100 entspricht der Nenndruckabgang auch dem freien Durchgang, den die jeweilige Pumpe fördert.

www.jung-pumpen.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fügen Sie bitte Ihr Kommentar ein!
Geben Sie hier bitte Ihren Namen ein