Artikel mit ‘Wartungsintervall’ getagged

Seminare 2018 zu Maschinenausrichtung und Maschinenüberwachung

Mittwoch, 06. Dezember 2017 von Rüdiger Nagel

Prüftechnik hat für 2018 wieder ein umfangreiches Seminarangebot im Bereich Maschinenausrichtung und Maschinenüberwachung zusammengestellt. Neu im Seminarprogramm sind:

  • Zustandsdiagnose von Kreiselpumpen
  • Geometrisches Vermessen mit der neuen Geo Center PC-Software

(mehr …)

Frequenzumrichter mit PLC macht Service besser planbar

Donnerstag, 23. November 2017 von Rüdiger Nagel

Die Entwicklung kosteneffizienter und zuverlässiger Funktionen zur Zustandsüberwachung nutzt so genannte ‚virtuelle Sensorik’. Das bedeutet, dass die Antriebstechnik – z.B. für eine Pumpe – damit befähigt wird, rein rechnerisch und ohne zusätzliche Sensoren vorausschauend Wartungstermine zu ermitteln.

Die Antriebs-PLC ermittelt also ohne zusätzliche Sensorik z.B. den Ölwechseltermin in Anwendungen mit langfristig gleichmäßigen Lastprofilen

(mehr …)

Seepex: Service in Echtzeit im neuen Service Point

Dienstag, 21. November 2017 von Rüdiger Nagel

Ob Ersatzteilbestellung oder Unterstützung bei der Pumpenwartung: über den QR-Code auf dem Pumpentypenschild erhalten Betreiber von Seepex Pumpen jetzt schnellen und qualifizierten Service rund um die Uhr. Durch das Scannen mit einem beliebigen QR-Code Scanner wird die Pumpe eindeutig identifiziert und man gelangt direkt in den Service Point. Hier stehen folgende Servicefunktionen mit Bezug zur Pumpe zur Verfügung:

  • Das individuelle Handbuch zur Pumpe kann kostenlos herunterladen geladen werden. So hat der Betreiber jederzeit Zugriff auf alle Informationen, ohne dass die ausgedruckte Betriebs- und Montageanleitung mitgenommen werden muss.
  • Das Serviceteam des Bottroper Herstellers kann bei weiteren Fragen direkt kontaktiert werden – entweder per Email, Telefon oder Live-Chat auf der Website.
  • Ersatzteile können direkt zu der über den QR-Code identifizierten Pumpe anfragt werden.

(mehr …)

Fachbeitrag: Full-Service-in-Place-Pumpe spart in Klärschlammentwässerung

Freitag, 22. September 2017 von Rüdiger Nagel

Für die Beladung einer Zentrifuge zur Klärschlammentwässerung, setzte ein  Wasserversorger in Norditalien, zwei Nemo Exzenterschneckenpumpen ein. Um einen ununterbrochenen Dauerbetrieb und ein reibungsloses Ineinandergreifen aller Abläufe sicherzustellen, war eine Redundanz mit zwei Pumpen nötig. Vor Kurzem wurden beide Standardpumpen durch eine einzige, servicefreundlichere Ausführung im Full-Service-in-Place-Design (FSIP) ausgetauscht. Dieses neue Design erleichtert Instandhaltung und Reparaturarbeiten so sehr, dass die dadurch verursachten Unterbrechungen jetzt so kurz sind, dass das Stand-by-Aggregat eingespart werden konnte.

(mehr …)

Wangen: Schnellwechselsystem für Exzenterschneckenpumpe

Dienstag, 20. Juni 2017 von Rüdiger Nagel

Mit „Wangen Xpress“ hat die Pumpenfabrik Wangen ein System entwickelt, das den Wechsel von Rotor, Stator und Dichtungseinheit mit dem X-Lift Schnellwechselsystem ermöglicht.

Dieses Video zeigt, wie sich damit die Zeiten von Serviceeinsätzen verkürzen und Kosten reduzieren lassen.

(mehr …)

Allweiler baut bundesweites Partnernetz auf

Montag, 29. August 2016 von Rüdiger Nagel

Speziell Betreibern von Kläranlagen bietet Allweiler schnellere Unterstützung vor Ort. Diese umfasst die Beratung bei Investitionen sowie die Einstellung installierter Pumpen und deren kostensparende Instandhaltung. Dazu wurde und wird die Zahl qualifizierter Vertriebs- und Servicepartner in Deutschland deutlich erhöht.

(mehr …)

Oerlikon Leybold: Remote Monitoring für mehr Prozesssicherung

Dienstag, 02. Juni 2015 von Rüdiger Nagel
Remote Monitoring für Vakuumanlagen

Remote Monitoring für Vakuumanlagen

Oerlikon Leybold bietet Betreibern seiner Vakuumlösungen individuelle Service Level Agreements (SLA) und garantiert damit die Verfügbarkeit von Serviceexperten sowie die Einhaltung von schnellen Reaktionszeiten. Die zustandsorientierte, vorausschauende Instandhaltungsstrategie ermöglicht den Anwendern so eine maximale Anlagenverfügbarkeit und minimiert ungeplante Produktionsausfälle.

So bieten etwa Schwingungsüberwachungssysteme für trocken verdichtende Pumpen auf dem Gebiet der Wärmebehandlungsanlagen ein großes Potenzial. Zunehmender Verschleiß an der Pumpe wird ebenso detektiert wie Prozesseinflüsse durch beispielsweise Belagbildung oder Partikeleintrag. Notwendige Instandhaltungsmaßnahmen werden dann eingeleitet, wenn es der Zustand der Pumpen auch tatsächlich erfordert. Die Laufzeiten werden maximiert und das Instandhaltungspersonal effizienter
eingesetzt.

(mehr …)

Neue Pfeiffer Vacuum Videos in der Δ p Videothek

Mittwoch, 25. März 2015 von Rüdiger Nagel

Drehschieberpumpen von Pfeiffer Vacuum haben sich seit Jahren in vielen Anwendungen bewährt. Abgestimmtes Zubehör und die Wahl eines geeigneten Betriebsmittels machen die Pumpen für viele Prozesse einsetzbar. Die Produktionsprozesse der Pumpen unterliegen höchsten Anforderungen an Qualität und Leistungsfähigkeit.

Service für Pfeiffer Vacuum Turbopumpen

(mehr …)

Wilo: Rainer Rixen neuer Serviceleiter Deutschland

Montag, 19. Januar 2015 von Rüdiger Nagel

img_wilo_rixenRainer Rixen übernimmt ab dem 01. Februar 2015 die Aufgabe des Serviceleiters Deutschland der Wilo SE. Der 41-jährige Familienvater ist bereits seit August letzten Jahres im Unternehmen beschäftigt und war zuvor als Service Portfolio Manager im Unternehmen tätig.

www.wilo.de

Grundfos: Pumpen und Systeme bequem fernüberwachen

Montag, 12. Januar 2015 von Rüdiger Nagel

grundfos_pressebild_grm_2015Ein genauer Überblick über Betriebszustände und Leistungsdaten ist entscheidend für die Betriebssicherheit und Effizienz von Pumpensystemen. Grundfos bietet mit seinem Grundfos Remote Management jetzt speziell hierfür ein leistungsfähiges Tool zur Fernsteuerung und -überwachung von Pumpen und Systemen. Das Grundfos Remote Management ist ein Internet-basiertes Telemetrie-System, das der Hersteller in seinem eigenen Computer-Center bereitstellt. Für Kunden bedeutet das geringere Kosten für Hosting, Wartung und Pflege von Soft- und Hardware. Ein Anwender benötigt nur einen Internet-Zugang, einen Standard-Internetbrowser und ein Passwort, um Zugriff auf die Remote Benutzeroberfläche zu erhalten.

(mehr …)