Artikel mit ‘Vakuum’ getagged

LIP und Pfeiffer Vacuum gründen Zentrum für Vakuumtechnik in Lanzhou

Montag, 11. Dezember 2017 von Rüdiger Nagel

Pfeiffer Vacuum hat mit dem Physikalischen Institut Lanzhou (Lanzhou Institute of Physics, LIP) eine Vereinbarung über strategische Zusammenarbeit unterzeichnet. Als eines der Gründungsmitglieder der Chinese Vacuum Society ist das Lanzhou Institute of Physics ein Vorreiter im Bereich der Vakuumtechnologie in China. Das LIP war außerdem eines der ersten Institute in China, das sich mit der Entwicklung von Satelliten und Raumfahrzeugen befasste und das deshalb seit 1968 Mitglied der Chinesischen Akademie für Raumfahrttechnik (China Academy of Space Technology, CAST) ist. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit zwischen Pfeiffer Vacuum und dem LIP wird im Bereich der Forschung und Entwicklung von Vakuumlösungen für Raumfahrtanwendungen, Vakuummesstechnik, Vakuumkalibrierung und anderen Anwendungen liegen.
(mehr …)

Pfeiffer Vacuum: Vorstand nahezu völlig neu besetzt

Montag, 27. November 2017 von Rüdiger Nagel

Der Aufsichtsrat der Pfeiffer Vacuum Technology AG hat heute in seiner Sitzung einstimmig beschlossen, den amtierenden Vorstandsvorsitzenden Manfred Bender mit sofortiger Wirkung aus wichtigem Grund abzuberufen. Der Aufsichtsrat wird das Vorstandsteam neu besetzen und hat Eric Taberlet per sofort zum neuen Vorstandsvorsitzenden von Pfeiffer Vacuum bestellt. Außerdem wurde Nathalie Benedikt ebenfalls zum 27. November 2017 zum Finanzvorstand bestellt.

(mehr …)

Pfeiffer Vacuum steigert Umsatz deutlich

Donnerstag, 02. November 2017 von Rüdiger Nagel

Die Pfeiffer Vacuum Technology AG verbuchte in den ersten neun Monaten 2017 einen Umsatz in Höhe von 430,5 Mio. € (27,6 % über Vorjahr) und erreichte dabei ein EBIT von 60,8 Mio. € (44,3 % über Vorjahr). Das Periodenergebnis je Aktie konnte um 44,3 % auf 4,27 € verbessert werden. „Wir freuen uns über eine außerordentlich starke Geschäftsentwicklung“, zeigt sich Manfred Bender, Vorstandsvorsitzender der Pfeiffer Vacuum Technology AG, zufrieden.

(mehr …)

Leybold: Energieeffizienz von Diffusionspumpen optimiert

Freitag, 13. Oktober 2017 von Rüdiger Nagel

Diffusionspumpen haben keine beweglichen Teile – ihr Funktionsprinzip basiert auf dampfförmigen Treibmitteln und ermöglicht so einen äußerst zuverlässigen und wartungsarmen Betrieb. Darüber hinaus sind sie robust und bieten ein hervorragendes Kosten-/Leistungs-Verhältnis bei der Hochvakuumerzeugung. Diese Eigenschaften sorgen dafür, dass sie seit Jahrzehnten die „Arbeitspferde“ in industriellen Applikationen sind.

Leybold hat den Energieverbrauch der etablierten Diffusionspumpen deutlich reduziert und damit eine eine völlig neu entwickelte DIJ-Diffusionspumpen-Familien auf den Markt gebracht. Durch konstruktive Veränderungen und moderne Steuerungen wurde der Energieverbrauch der Diffusionspumpen nach Herstellerangaben im Durchschnitt um mehr als 30 Prozent reduziert – „ohne Einbußen in der Vakuumperformance.“

(mehr …)

Leybold: Trockene, flexibel einsetzbare, luftgekühlte Vorvakuumpumpe

Freitag, 06. Oktober 2017 von Rüdiger Nagel

Die ölfreie Scrollvac plus ist für eine Vielzahl von Anwendungen ausgelegt: im Labor, in großen Forschungseinrichtungen, als Vorpumpe für Turbomolekular- und Kryopumpsysteme oder in Vakuumöfen. Sie zeichnet sich nach Herstellerangaben durch eine geringe Leistungsaufnahme bei gleichzeitig hohem Saugvermögen aus. Sie ist leicht und kompakt, so dass sie nur wenig Platz in Anlagen und Apparaturen beansprucht. Dadurch ist die Integration in neue und bestehende Vakuumsysteme einfach. Mit einer Geräuschen von weniger als 55 dB (A) ist sie zudem sehr ergonomisch.

(mehr …)

Vacuubrand stellt Vakuummessgerät DVR 2pro vor

Sonntag, 01. Oktober 2017 von Rüdiger Nagel

Das Vakuummessgerät DVR 2 wird seit Jahren von Vacuubrand angeboten. Nun stellt das Unternehmen das Nachfolgemodell DVR 2pro vor. Neu ist z.B. die Stromversorgung mit einem handelsüblichen 9V Alkalie-Batterieblock. Zu Gunsten der benutzerfreundlichen Bedienung wurde auch die Menüführung optimiert. Alle medienberührten Teile sind in chemikalienbeständigen Materialien ausgeführt.

(mehr …)

Vacuubrand startet ‚Vacuum Pump Selection Guide‘

Montag, 03. Juli 2017 von Rüdiger Nagel

Die Vakuumtechnik ist eine weit verbreitete Schlüsseltechnologie sowohl im Labor, als auch in der Produktion von Chemie, Pharmazie, Medizin und Physik. Für viele dort zum Einsatz kommende Anwendungen, Produktions- oder Analyseprozesse wird Vakuum in unterschiedlichsten Ausprägungen benötigt. Das neue Online Tool „Vacuum Pump Selection Guide“ vereinfacht die Suche nach der passenden Technologie und der richtigen Vakuumpumpe.

(mehr …)

Pfeiffer Vacuum: Grundsteinlegung für Neubau der Nordamerika-Tochter

Dienstag, 13. Juni 2017 von Rüdiger Nagel

Es soll ein zweistöckiger Neubau mit einer Fläche von rund 2.500 m² gebaut werde. Dieses Gebäude wird die nordamerikanische Unternehmenszentrale mit Verwaltung, Vertrieb, Produktmanagement, Marketing und Kundenbetreuung beherbergen. Parallel wird das rund 2.200 m² große bestehende Gebäude in ein Kompetenzzentrum für Service umgestaltet, in dem die Serviceleistungen für das gesamte Produktportfolio von Pfeiffer Vacuum unter einem Dach vereint werden. Hier werden hochmoderne, automatisierte Reinigungs- und Prüfanlagen zum Einsatz kommen, um – so eine Firmeninformation „qualitativ hochwertige Reparaturen innerhalb kurzer Zeit durchführen zu können.“

(mehr …)

Contec: Sichere Aerosol-Abscheidung ölgeschmierter Vakuumpumpen

Montag, 27. März 2017 von Rüdiger Nagel

99,99 % (0,1 µm) der Aerosole werden mit den Koaleszenz-Filterelementen abgeschieden und hochwertiges Öl rückgewonnen. Die Glasfaserfilterelemente bilden das Herzstück des Vakuumpumpenfilters, der standardmäßig in Aluminiumgehäusen erhältlich ist. Sie sind in der Standardbaureihe mit Durchsätzen bis 765 m³/h für unterschiedliche technische Anforderungen erhältlich. Die Installation kann

  • hinter Vakuumpumpen für aerosolfreie Abluft
  • oder davor als Pumpenschutz erfolgen.

(mehr …)

Pfeiffer Vacuum erwartet weiter positive Entwicklung

Donnerstag, 23. März 2017 von Rüdiger Nagel

Der bereits als vorläufig bekannt gegebene und inzwischen testierte Gesamtumsatz für das Jahr 2016 lag bei 474,2 Mio. Euro. Dies ist ein Anstieg von 5,0 Prozent (Vorjahr 451,5 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) betrug 68,0 Mio. Euro, was einem deutlichen Anstieg von 11,9 Prozent entspricht. Folglich lag die operative Marge (EBIT-Marge) für das Jahr 2016 bei 14,3 Prozent und somit 0,8 Prozentpunkte über dem entsprechenden Vorjahreswert von 13,5 Prozent. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen eine Dividende von 3,60 Euro je Aktie vor (Vorjahr: 3,20 Euro). Die Ausschüttungsquote läge damit wie im Vorjahr bei etwa 76 Prozent des Konzernergebnisses.

(mehr …)