Artikel mit ‘Universität’ getagged

Universität Stuttgart: Seminar Dichtungstechnik

Dienstag, 29. August 2017 von Rüdiger Nagel

Termin: 5. und 6. Oktober 2017, jeweils ganztägig
Ort: Institut für Maschinenelemente der Universität Stuttgart

Dichtstellen sind wichtige Komponenten aller technischen Systeme – auch und insbesondere von Pumpen.

Sie sitzen immer an den kritischsten Stellen der Aggregate, genauer gesagt an deren Trennfugen. Sehr häufig machen sie große Probleme. Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, werden sie in der Maschinenelemente-Lehre meist sträflich vernachlässigt. Damit besitzen die meisten „Techniker“ zu wenig Wissen über deren grundlegende Funktion und wann welche Dichtelemente wie anzuwenden sind; was sie können, was sie nicht können und welche speziellen „Bedürfnisse“ sie haben.

(mehr …)

Mehrstufige Axialpumpen: Perspektiven des Einsatzes neuer Konstruktionen

Dienstag, 19. Juli 2016 von Rüdiger Nagel
Abb. 1 Das neuartige Poly-Reihenlaufrad

Abb. 1 Das neuartige Poly-Reihenlaufrad

Mehrstufenpumpen, die in Serie gefertigt werden, werden heute vorwiegend auf der Grundlage von Einzelstufen projektiert. Zudem sind bekannte Laufrad-Ausführungen nicht ohne Nachteile: So entstehen bei Ausführungen mit spiralförmigen Zulauf- und Austrittslaufvorrichtungen bei ungeplanten Betriebszuständen zusätzliche alternierende Radialkraft, die bei geringem Zulauf größere Bedeutung gewinnen. Ferner gewährleisten in Hochleistungspumpen die ringartigen und halbspiraligen Zuführungen kein hinreichend gleichmäßiges Geschwindigkeits- und Druckprofil am Eingang zum Laufrad. Dies hat zwar eine Reduzierung des Vibrations-Geräuschverhaltens zur Folge, aber die axial-radiale Strömung im Eingangsbereich des Laufrades und die darin erhöhte Flügelausladung führt zu erhöhter Ungleichmäßigkeit der Strömung mit der Folge erhöhter Kavitationsneigung, Entstehung von Vibrationen und Materialabtrag.

Diese beschriebenen Faktoren fördern die Bildung zusätzlicher Kavitationsquellen, die bei einem hohen Zulaufstrom von Q > 0,6 m3/s besonders intensiv sind und von Erosionsabtragungen an den umströmten Bauteile begleitet werden. Dies verringert den Wirkungsgrad und das Neigungsverhältnis der Druck- und Durchflusskurve in der Pumpen-Kennlinie.

Neuartige Laufrad-Konstruktion (mehr …)