Artikel mit ‘Säure’ getagged

CP Pumpen: Großauftrag über 14 PFA-ausgekleidete Magnetkupplungspumpen

Montag, 12. Juni 2017 von Rüdiger Nagel

Der Schweizer Pumpenhersteller CP Pumpen AG hat einen Großauftrag eines weltweit führenden Chemieproduzenten aus den Beneluxstaaten erhalten. In einem Laugenprozess sollen die Pumpen der Baureihe MKPL für eine sichere und zuverlässige Förderung der Flüssigkeit sorgen. Diese PFA-ausgekleidete Pumpe bringt eine Leistung von 0,5 bis 400 m3/h bei einer Förderhöhe von 3 bis 90 Metern. Sie wird eingesetzt, um heiße und/oder hochkonzentrierte Säuren, Laugen, Lösemittel und diffundierende Flüssigkeiten in einem Temperaturbereich von –20 °C bis +200 °C zu fördern.

(mehr …)

Iwaki: Magnetgetriebene Kunststoffkreiselpumpen

Donnerstag, 10. März 2016 von Rüdiger Nagel

MX-505Iwaki hat mit dem Modell MX-505 den bisherigen Leistungsbereich der Serie MX von bis zu 35,5 m und 10 bis 520 l/min auf bis zu 800 l/min Fördermenge erweitert. In Verbindung mit den IE2- oder IE3-Motoren von bis zu 4 kW wird die Effizienz der Pumpenmodelle in diesem Leistungsbereich noch weiter fortgeführt.

Der kompakte, dichtungslose und wartungsfreundliche Aufbau mit unterschiedlichen Kombinationen an Lagern/Wellen wie Karbon, Oxidkeramik, PTFE, sowie O-Ringen aus FKM, EPDM oder Aflas, wurde von der bisherigen Baureihe übernommen und ermöglicht das sichere, Leckage freie Fördern einer Vielzahl von flüssigen Chemikalien.

(mehr …)

Lewa: Saueröl sicher fördern

Donnerstag, 07. Mai 2015 von Rüdiger Nagel

SauerölpumpeLewa hat 16 Spezialpumpen für das Fördern von sauren Kohlenwasserstoff-/Wasserlösungen zur Wäsche an ein Unternehmen in Abu Dhabi geliefert. Sie pumpen

  • den flüssigen Kohlenwasserstoff aus dem Abscheidebehälter der Fackel oder dem Ausblastank und
  • die saure Kohlenwasserstoff-/Wasserlösung zurück in die Pipeline vor der Wäsche.

Da sich diese beiden Prozesse nur unwesentlich unterscheiden, konnte Lewa 16 baugleiche Pumpen aus seinem Ecoflow-Programm liefern.
Bei der Auslegung der Pumpen wurden die folgenden kritischen Fluidmerkmale berücksichtigt:

Munsch: Innovationspreis 2014 für Mammut-Kunststoffpumpe

Dienstag, 27. Januar 2015 von Rüdiger Nagel

!cid_1D32132A-F26B-4C70-99AD-5489C049883F@fritzVor wenigen Tagen übergab Eveline Lemke, rheinland-pfälzische Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung, den Innovationspreis 2014 des Landes an die Munsch Chemie-Pumpen GmbH, Ransbach-Baumbach. Die Auszeichnung in der Kategorie „Handwerk“ würdigte die Entwicklung und Herstellung der Kunststoffpumpe „Mega Mammut“ mit der Typenbezeichnung NPC 500-400-700. Es handelt sich um die größte voll gepanzerte Radial-Kreiselpumpe der Welt zur Förderung aggressiver und abrasiver Medien. Mit einer Motorleistung von einem Megawatt fördert sie bis zu 5.000 m³/h. Die maximale Förderhöhe beträgt 40 Meter. Die Pumpe bringt es auf über drei Tonnen Gewicht, mit Motor und Grundplatte sogar auf acht Tonnen. Sie ist in der Rauchgasreinigung einer Kupfermine in Afrika eingesetzt.

(mehr …)

Fink Chem+Tec hat K-Engineering übernommen

Donnerstag, 15. Januar 2015 von Rüdiger Nagel

Zum 1. Januar 2015 hat die Fink Chem+Tec GmbH & Co. KG, Hersteller spezialisierter Dosierpumpen mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen nahe Stuttgart, die Firma K-Engineering in Westoverledingen bei Papenburg übernommen und damit das Produktprogramm deutlich ausgeweitet. Wolfgang Illgen, bisheriger Inhaber der K-Engineering, wurde als weiterer Gesellschafter in die Fink Chem+Tec GmbH & Co. KG aufgenommen und steht nach Unternehmensinformationen „auch künftig mit seinem Know how im Bereich Pumpen- und Mischtechnik zur Verfügung“.

(mehr …)