Artikel mit ‘Magnetkupplung’ getagged

Feststoffbeladenes Glycerin mit bis zu 200 °C sicher veredeln

Montag, 19. Februar 2018 von Rüdiger Nagel

Glycerin ist ein wichtiges Nebenprodukt bei der Herstellung von Biodiesel. Doch die Gewinnung von Glycerin stellt die Produzenten vor eine Herausforderung: Wie fördere ich feststoffbeladenes Glycerin sicher?

Ein führender Hersteller von Biodiesel hat für seine Biodiesel-Anlage seit über 10 Jahren eine Lösung gefunden, die hohe Prozesssicherheit und Zuverlässigkeit ermöglicht. Sie fördern das mit Salzen verunreinigte Glycerin mit magnetgekuppelten Pumpen aus hochlegiertem Edelstahl (1.4539). Die Pumpen befüllen Zentrifugen, die die Salze sicher vom Glycerin trennen. Das Besondere an der Lösung ist, dass Pumpen und Zentrifugen aufeinander abgestimmt sind und deshalb äusserst zuverlässige Resultate liefern.

(mehr …)

Klaus Union: Neue magnetgekuppelte Schraubenspindelpumpe nach API 676

Donnerstag, 21. September 2017 von Rüdiger Nagel

Mit dem bewährten Klaus Union Magnetantrieb sowie ihrer modularen Bauweise liefert der Pumpenhersteller mit der SLM DSP-2C eine hoch flexible und ebenso robuste, magnetgekuppelte Schraubenspindelpumpe. Aufgrund ihrer dichtungslosen Konstruktion und des damit einhergehenden leckagefreien Betriebs findet sie vor allem in der chemischen und petrochemischen Industrie Anwendung.

(mehr …)

Richter: RMA Baureihe um zusätzliche Baugröße erweitert

Donnerstag, 29. Juni 2017 von Rüdiger Nagel

Neu in der RMA Baureihe von Magnetkupplungspumpen ist die Version RMA 4x3x10H für

  • größere Fördermengen und
  • mehr Förderhöhe.

Diese kompakte Pumpengröße mit einer leistungsoptimierten Hydraulik für hohe Fördermengen ist speziell auf den nordamerikanischen Markt ausgelegt.  Sie entspricht den nach ASME/ANSI definierten äußeren Abmessungen. So kann diese Pumpen im Austausch eingesetzt werden, ohne an vorhandenen Anlagen etwas ändern zu müssen.

(mehr …)

CP Pumpen: Großauftrag über 14 PFA-ausgekleidete Magnetkupplungspumpen

Montag, 12. Juni 2017 von Rüdiger Nagel

Der Schweizer Pumpenhersteller CP Pumpen AG hat einen Großauftrag eines weltweit führenden Chemieproduzenten aus den Beneluxstaaten erhalten. In einem Laugenprozess sollen die Pumpen der Baureihe MKPL für eine sichere und zuverlässige Förderung der Flüssigkeit sorgen. Diese PFA-ausgekleidete Pumpe bringt eine Leistung von 0,5 bis 400 m3/h bei einer Förderhöhe von 3 bis 90 Metern. Sie wird eingesetzt, um heiße und/oder hochkonzentrierte Säuren, Laugen, Lösemittel und diffundierende Flüssigkeiten in einem Temperaturbereich von –20 °C bis +200 °C zu fördern.

(mehr …)

March: Magnetgekuppelte PTFE-Zahnradpumpe für Hochkorrosives

Mittwoch, 30. November 2016 von Rüdiger Nagel

abb1Die Spezialisten von March Pumpen mit Sitz in Gießen haben eine Baureihe von dichtungslosen Zahnradpumpen entwickelt, die für die Förderung von hochaggressiven Medien unter schwierigen Förderbedingungen – auch in explosionsgefährdeten Bereichen – konzipiert ist.

Die Tef-Mag (Abb.) genannte Baureihe umfasst magnetgekuppelte Zahnradpumpen, deren mediumberührte Bauteile aus leitfähigem,  hochkorrosionsbeständigem PTFE gefertigt werden. Das komplette Pumpengehäuse und die Zahnräder werden aus Vollmaterial zerspanend hergestellt. Für schwächer korrosive Applikationen steht eine Variante aus PP zur Verfügung. Optional werden die Pumpen bei Bedarf auch aus Edelstahl (1.4571), Hastelloy C276 und Titan angeboten. Die Wellen werden aus 99,5 % hochreiner Aluminiumoxid-Keramik oder aus Siliziumkarbid gefertigt. Gleitlager sind aus Kohlegraphit, Siliziumkarbid oder PTFE C25% verfügbar. Für die statischen Dichtungen stehen O-Ringe aus NBR, EPDM, FKM und FFKM zur Verfügung.

(mehr …)

Pfeiffer Vacuum: Neue magnetgekuppelte Atex-Drehschieberpumpe

Mittwoch, 28. September 2016 von Rüdiger Nagel

pfeiffer-vacuum-duo-11-atexFür Prozesse in explosionsgefährdeter Umgebung oder zum Fördern von explosiven Gasen und Dämpfen hat Pfeiffer Vacuum die Drehschieberpumpe Duo 11 Atex entwickelt, die der Atex-Richtlinie 2014/34/EU entspricht. Die Atex-Zulassung gilt sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich der Pumpe. Die Duo 11 Atex entspricht der Gerätekategorie 3G und der Temperaturklasse T4. Es können alle Gase bis einschließlich Explosionsgruppe IIC gefördert werden.

(mehr …)

CP Pumpen: Magnetgekuppelte Pumpen für Schwefelsäure

Dienstag, 07. Juni 2016 von Rüdiger Nagel

Der Schweizer Pumpenhersteller CP Pumpen AG hat einen Auftrag über fünf MKP Pumpen gewinnen können. Diese magnetgekuppelten Kreiselpumpen werden in einem Schwefelsäure-Prozess eingesetzt. Die Pumpen, die in eine Anlage in den Benelux Staaten gehen, bringen eine Leistung von 250 bis 500 m3/h bei einer Förderhöhe von 17 bis 31 m. Hergestellt aus reinem Hastelloy, fördern sie 98,5 prozentige Schwefelsäure mit einer Maximaltemperatur von 100 °C.

(mehr …)

Iwaki: Magnetgetriebene Kunststoffkreiselpumpen

Donnerstag, 10. März 2016 von Rüdiger Nagel

MX-505Iwaki hat mit dem Modell MX-505 den bisherigen Leistungsbereich der Serie MX von bis zu 35,5 m und 10 bis 520 l/min auf bis zu 800 l/min Fördermenge erweitert. In Verbindung mit den IE2- oder IE3-Motoren von bis zu 4 kW wird die Effizienz der Pumpenmodelle in diesem Leistungsbereich noch weiter fortgeführt.

Der kompakte, dichtungslose und wartungsfreundliche Aufbau mit unterschiedlichen Kombinationen an Lagern/Wellen wie Karbon, Oxidkeramik, PTFE, sowie O-Ringen aus FKM, EPDM oder Aflas, wurde von der bisherigen Baureihe übernommen und ermöglicht das sichere, Leckage freie Fördern einer Vielzahl von flüssigen Chemikalien.

(mehr …)

CP: Über 30 magnetgekuppelte Pumpen für Anlagenerweiterung

Donnerstag, 28. Januar 2016 von Rüdiger Nagel

page_CP_liefert-MKPs-an-InfraServ-Knapsack_w428_h286Die Schweizer CP Pumpen AG hat einen Grossauftrag des Chemiepark-Betreibers InfraServ Knapsack aus Hürth erhalten. CP wird in den kommenden Wochen über 30 magnetgekuppelte Kreiselpumpen (MKP) an den Prozessindustrie-Dienstleister liefern.

Eingesetzt werden die Pumpen in einer Erweiterung einer Pflanzenschutzmittel-Anlage der Bayer AG, die im Chemiepark ansässig ist. Infraserv Knapsack lagert und wartet die Pumpen für die Bayer AG.

Dem Auftrag vorausgegangen war der Betrieb mehrerer Testpumpen über 24 Monate. „In diesen Monaten konnten wir uns von den Vorzügen der MKP überzeugen. Da wir sehr anspruchsvolle Medien mit zum Teil hohem Feststoffgehalt sowie tiefen Temperaturen fördern, hatten wir zuvor immer wieder Probleme. Die MKP Pumpe arbeitet sehr zuverlässig“, sagt Andre Düx, Bereichsingenieur bei der Bayer AG.

(mehr …)

Schmitt: Chemikalienfeste Kompakt-Pumpen jetzt bis zu 35 m³/h

Montag, 25. Januar 2016 von Rüdiger Nagel
MPN 180H_2

Die MPN 180H

Kompakte Industriepumpen zur Förderung von aggressiven Medien sind die Kernkompetenz der Firma Schmitt Kreiselpumpen mit Sitz in Ettlingen. Das Unternehmen ist also spezialisiert auf Säure-, Laugen- und Kühlmittel-, Umwälz- sowie Chemiepumpen – und das in unteren Förderstrombereich von einigen m³/h. Seit kurzem hat Schmitt Kreiselpumpen sowohl die Baureihen

  • der magnetgekuppelten Kunststoffkreiselpumpen MPN wie auch
  • die vertikalen Eintauchpumpen aus Kunststoff der Baureihe T und
  • die vertikalen Eintauchpumpen aus Edelstahl der Baureihe TE

auf Förderströme von bis zu 35 m³/h erweitert.

(mehr …)