Archiv für die Kategorie ‘Schiffsbau Marine’

Kärcher/Woma: Schiffssanierung mit Höchstdrucktechnik

Montag, 24. Oktober 2016 von Rüdiger Nagel

cap_san_diegoDas größte noch fahrtüchtige Museumsfrachtschiff der Welt liegt heute im Hamburger Hafen, an der Überseebrücke, gleich neben den Landungsbrücken und in Sichtweite des Michels, einem der Wahrzeichen der Stadt. Wegen ihrer elegante Form, aber vor allem ihrer weithin leuchtenden Farbe wird die knapp 160 m lange „Cap San Diego“ auch der „Weiße Schwan des Südatlantiks“ genannt.

Jetzt erstrahlt die etwas in die Jahre gekommene Dame wieder in frischem Glanz. Die Firma Kocks Oberflächentechnik (OFT) hat dabei für ihre Sanierung die äußerst effiziente Höchstdrucktechnik des Duisburger Herstellers Woma eingesetzt.
(mehr …)

Colfax auf der SMM 2016: Neue große Seewasser-Pumpe

Montag, 18. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

!cid_D0610589D5902C28AC1B@TENNCOMSINADie Kreiselpumpe MI-D fördert See- und Frischwasser für Kühl- und Ballastsysteme mit einer Förderleistung von bis zu 3.900 m³/h und 50 m. Mit den 6 neuen Baugrößen deckt die Baureihe die Anforderungen auf Schiffen zwischen etwa 60‘ dw t bis über 200‘ dw t ab.Colfax zeigt diese Pumpen auf der SMM in Hamburg.

Patentierte konstruktive Merkmale bei dem doppelflutigen symmetrischen Aufbau mit nur einer Wellendichtung und ohne interne Lager sowie besonders korrosionsbeständige Werkstoffe führen zu zahlreichen Vorteilen.

(mehr …)

Woma/Kärcher: Hochdruckreiniger für hartes Arbeitsumfeld

Donnerstag, 06. August 2015 von Rüdiger Nagel

EcoCold_1Der Kaltwasser-Hochdruckreiniger EcoCold 500/30 fördert bis zu 30 l/min mit einem Arbeitsdruck von bis zu 500 bar. Es eignet sich z.B.

  • zum Reinigen von Betonverschalungen,
  • zur Rohr- und Filterreinigung in der Chemie- und Ölindustrie und
  • zur Entfernung von organischem Bewuchs an Schiffswänden

Der EcoCold ist mit einer Hochdrucklanze von Kärcher ausgestattet, womit erstmals das technische Know-how von Woma mit dem von Kärcher in einem Gerät gebündelt wird.

(mehr …)

Hapag Lloyd setzt auf elektronische Pumpenregelung von Colfax

Mittwoch, 08. April 2015 von Rüdiger Nagel

Hapag Lloyd wird die Schiffe der 13.200 TEU Hamburg Express Klasse sowie weitere 15 Einheiten mit dem Pumpensteuerungssystem CM-1000 ausrüsten lassen. CM-1000 regelt die Fördermenge der Seekühlwasserpumpen anhand der Frischwassertemperatur und des aktuellen Kühlmittelbedarfs. Da nur die benötigte Seewassermenge in die Seewasserkühler gepumpt wird, wird eine erhebliche Menge elektrischer Energie an Bord eingespart.

(mehr …)