Archiv für die Kategorie ‘Landwirtschaft’

Söndgerath Pumpen: Neues Mietparkcenter in Linz eröffnet

Mittwoch, 26. April 2017 von Rüdiger Nagel

Seit wenigen Tagen hat Söndgerath neben dem Mietlager in Essen ein zweites in Linz/Österreich. Partner der Söndgerath Pumpen GmbH ist die HSHG (Hofstetter Service & Handel GmbH) ein Traditions-Familienunternehmen in der dritten Generation. Im Focus des Mietdepots stehen neben den SPT-Tauchmotorpumpen vor allem die Selwood Pumpen der S-Range.

(mehr …)

Auras: Neue Schmutzwasser-Tauchmotorpumpe

Montag, 17. April 2017 von Rüdiger Nagel

Die P 220 ist für die Förderung von Schmutzwasser mit bis zu 5 mm großen Partikeln konzipiert und wird u. a. beim Hochwasserschutz, im Baugewerbe, bei Kommunen und in der Industrie eingesetzt. Die Pumpe ist leicht zu handhaben und universell einsetzbar.

Die P 220 verfügt über einen 230-Volt-Wechselstromanschluss und kann somit mit einem herkömmlichen Stromgenerator betrieben werden. Da die Schmutzwasser-Tauchpumpe mit einer Storz-Kupplung ausgestattet ist, kann sie auch von Feuerwehren eingesetzt werden.

(mehr …)

KSB auf ISH: Neue kostengünstige Druckerhöhungsanlage

Donnerstag, 09. März 2017 von Rüdiger Nagel

Die vollautomatischen Druckerhöhungsanlagen ‚Delta Compact’ ergänzen das KSB-Portfolio der Druckerhöhungsanlagen. Die neuen Anlagen sind mit und ohne Trinkwasserzulassung erhältlich und dadurch für ein breites Anwendungsspektrum geeignet. Einsatzgebiete sind die:

  • Wasserversorgung von Wohn- und Bürogebäuden
  • Brauchwasseranlagen in Gewerbe und Industrie
  • Beregnungs- und Bewässerungssystemen
  • Regenwasser­nutzungsanlagen.

(mehr …)

Tsurumi: Sandpumpe ersetzt Bagger

Montag, 30. Januar 2017 von Rüdiger Nagel

Für den Betreiber der Aquamar-Fischfarm im polnischen Miastkowar, eine der größten des Landes, war das Ausbaggern der mit Sediment und organischen Substanzen verschlammenden Kanäle seiner Anlage eine jährlich rund 18.000 Euro teure Angelegenheit, die bisher durch einen Bagger bewältigt wurde. Seit einiger Zeit setzt der Farmbetreiber eine schwere Sandpumpe des Typs GPN622 ein, um den Kanalweg offen halten.

Montiert ist die Pumpe hängend an einem A-Trägergestell im Staubereich des Gewässers. Eine flexible Schlauchleitung führt das angesaugte Gemisch zu nahen Absetzbecken bzw. Gruben. Betrieben wird die Pumpe nach Bedarf. Die Bilanz nach etwas über einem Jahr: die Pumpe hat sich bereits innerhalb von 12 Monaten amortisiert.

(mehr …)

Grundfos: Pumpentausch ohne Eigenmittel des Betreibers

Donnerstag, 01. Dezember 2016 von Rüdiger Nagel

grundfos_pressebild_pumpen_energie_einsparkonzeptDie Ökodesign-Richtlinie schreibt für neu zu installierende Pumpen bestimmte Effizienzklassen hinsichtlich des Motors bzw. der Hydraulik verbindlich vor. Die Richtlinie regelt allerdings nicht die Optimierung von Bestandspumpen. Hier schlummern Potentiale, die es zu heben lohnt. Bei Energie-Audits (‚Pump Audit‘) identifizieren Service-Mitarbeiter von Grundfos „bei vor Jahren installierten Pumpen regelmäßig Einsparpotentiale von 30 % und mehr“ – so eine Information des Unternehmens. Solche ‚Energiefresser‘ sollten unbedingt gegen drehzahlregelbare Hocheffizienzpumpen ausgetauscht werden. Denn der Betreiber profitiert nicht allein von der Energieeffizienz; auch die Funktionalität moderner Pumpensysteme trägt dazu bei, Kosten zu senken. In Summe ist es häufig wirtschaftlich, selbst an sich funktionsfähige Pumpen auszutauschen.

Als Hemmschuh werden immer wieder Finanzierungsprobleme (bei KMU) und/oder langwierige Budgetierungsprozesse genannt. Hier greift nun das Angebot der pesContracting GmbH:

(mehr …)

Wangen: Flüssigeinbringung mit Schneckentechnik direkt am Feststoffdosierer

Montag, 14. November 2016 von Rüdiger Nagel

kl65r_bio-feed_125-1_verrohrung_roentgen_kleinDie neu entwickelte Bio-Feed ist speziell für Anlagen konzipiert, die die vorhandene Schneckentechnik am Feststoffdosierer mit der Flüssigeinbringung kombinieren möchten. Hierzu ist das Pumpengehäuse der Bio-Feed mit drei Anschlüssen DN150 und einem Anschluss DN400 ausgerüstet. Diese können zusätzlich als Reinigungsöffnungen und zum Spülen des Mischgehäuses genutzt werden. Mit einer speziell entwickelten Abfräs-Schnecke können die einzubringenden Feststoffe mit der separat zugeführten Flüssigkeit vermischt und in die gewünschten Behälter gefördert werden. Durch das Abschiebern der Schneckenanbindung wird aus der Bio-Feed eine Saugpumpe. Diese kann als Zentralpumpe in einer Biogasanlage genutzt werden.

(mehr …)

Speck: Vollautomatische Wasserentnahme aus Brunnen

Dienstag, 28. Juni 2016 von Rüdiger Nagel

SUPS_3_600x600Die Unterwasserpumpen der Baureihe SUPS sind zur

  • Beregnung,
  • Bewässerung,
  • Wasserversorgung und
  • Regenwassernutzung sowie für
  • Brunnenanlagen

konzipiert. Diese Baureihe wurde aktuell durch die SUPS 3 (3 Zoll) erweitert. Für eine lange Standzeit sind die komplett  aus  korrosionsbeständigem Edelstahl gefertigt. Die Materialstärke ist dabei so gewählt, dass sie einen hohen Sandanteil von max. 150 g/m³ verkraften.

(mehr …)

Netzsch auf den Biogas-Infotagen in Ulm

Dienstag, 15. Dezember 2015 von Rüdiger Nagel

FSIP.advanced I.GrothAm 13./14. Januar 2016 stellt Netzsch Pumpen & Systeme auf den Biogas Infotagen in Ulm aus. Das Unternehmen zeigt neben einem breiten Sortiment an Biogas-Pumpen auch seine neue Nemo FSIP Pumpe. Sie ist so konstruiert, dass sie „Full Service in Place“ ermöglicht.

Durch neue Konstruktionen an Gehäuse und entlang des Kraftstrangs reduzieren sich die Wartungsdauer und der Aufwand für den Monteur bei Servicearbeiten erheblich. Diese Pumpe kann man komplett im eingebauten Zustand durch freien Zugriff auf alle Verschleißteile und ohne Spezialwerkzeug warten. Sie eignet sich daher auch besonders gut für den Biogasbereich, da im Wartungsfall die servicebedingte Ausfallzeit minimiert ist und für die Anlage kritische Stillstandzeiten vermieden werden.

www.netzsch.de

Grundfos: Höchste Anstrengungen für Wasser als Lebensgrundlage

Dienstag, 15. Dezember 2015 von Rüdiger Nagel
Mads Nipper

Mads Nipper

Wasser in der richtigen Qualität zur richtigen Zeit am richtigen Ort in der richtigen Menge – darin sieht Grundfos eine globale Herausforderung und gesellschaftliche Aufgabe. „Elektromotoren sind derzeit für über 30 Prozent des globalen Stromverbrauchs verantwortlich. Etwa ein Drittel davon – also 10 Prozent des weltweiten Stromberbrauchs – wird für den Antrieb von Pumpen benötigt“, so Mads Nipper, Grundfos CEO. „Unser Unternehmen hat schon heute das Potenzial, diesen Wert zu halbieren! Ich bin davon überzeugt, dass es nur ganz wenige Unternehmen auf der Welt gibt, die gleiches von sich behaupten können.“

„All unser Engagement ist darauf ausgerichtet, die Qualität des Wassers für die Nutzer weiter zu optimieren und die Auswirkungen für die Umwelt dabei zu minimieren. Unsere Hauptanstrengungen sind in den nächsten Jahren darauf fokussiert, unseren Kunden dabei zu helfen ihren „Wasser-Fußabdruck“ weiter zu verringern.“

(mehr …)

Xylem: Neue energieeffiziente Brunnenpumpen

Montag, 09. November 2015 von Rüdiger Nagel

Xylem Lowara GS_explodedDie neuen Unterwasserpumpen der Serie Lowara e-GS wurden speziell für Brunnen mit einem Durchmesser von 4 Zoll entwickelt. Sie bieten eine optimierte Hydraulik und einen MEI (Mindesteffizienzindex), der über die ErP-Anforderungen hinausgeht.

Die ‚schwebende’ Laufradbefestigung lässt nach Unternehmensangaben „Sand und abrasive Stoffe leicht passieren und verringert damit die Lebenszykluskosten“. Rotierende Komponenten, die nicht miteinander in Kontakt kommen, reduzieren zusätzlich den Verschleiß. Die Schleißscheibe mit spezieller Oberflächenstruktur, die eine möglich Reibung der Komponenten beim Anlaufen der Pumpe verhindert, verlängert ebenso die Lebensdauer der Pumpe. Diese Pumpe schafft einen Sandanteil von bis zu 150 g/m³. Sie fördert bis zu einer Höhe von 340 Meter. Je nach Motor pumpt sie Wasser mit einer Temperatur bis zu 35 °C und kann bis maximal 300 Meter tief eingetaucht werden.

(mehr …)