Einflutige Schraubenspindelpumpe für Industrie-Anwendungen

FDS Baureihe

Diese Schraubenspindelpumpen sind in fünf Baugrößen jeweils aus Edelstahl oder Stahlguss erhältlich. Die Bandbreite der förderbaren Produkte reicht von leichtflüchtigen Stoffen, wie Benzin, bis hin zu zähflüssigem Bitumen. Der einfache Aufbau macht Reparaturen an Förderschrauben und Dichtungswechsel mit nur wenigen Handgriffen möglich. Die beiden Gleitringdichtungen können saug- oder druckseitig liegen.

Einflutige Pumpen besitzen zwei ineinander kämmende, berührungslos laufende Förderschrauben, die je nach Anwendung und Förderleistung mit spezifischen Steigungen ausgeführt werden.

Ein flexibler Einsatz wird durch eine stabile Kennlinie auch bei wechselnden Betriebsbedingungen ermöglicht. Die Förderung nichtschmierender oder mit Feststoffen beladener Medien ist nach Herstellerangaben unproblematisch.

Die Baureihe FDS eignet sich für Fördermengen bis 350 m3/h und einen Differenzdruck bis 25 bar bei Medium Temperaturen bis 180 °C. Aufgrund der Drehrichtungsumkehr ist Drücken und Saugen ohne Pumpenwechsel möglich. Diese Pumpen arbeiten auch bei sehr niedrigen NPSHa-Werten von etwa 2,5 m.

Die Baureihen FDS Flow Pack und Power Pack sind Konfigurationen auf Basis der Standardpumpe. Sie sind für  Drücke bis 50 bar bzw. Volumenströme bis 700 m3/h ausgelegt. Eine weitere verfügbare Variante ist die Inline-Schraubenspindelpumpe. Sie lässt sie sich versatzfrei in bestehende Rohleitungen einbinden und ist in drei Baugrößen und verschiedenen Materialien verfügbar.

www.fristam-industrie.de 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.