Neue Gummimischung für temperaturkritische Kupplungen

Mit Centalan HT präsentiert der Kupplungshersteller Centa ein neu entwickeltes synthetisches Elastomer, das bei Kupplungen (hier als Element für eine Centamax-Kupplung abgebildet) in vielen Fällen den Verzicht auf ein teures Silikonelement erlaubt. Dabei weist die Neuentwicklung aus eigener Gummifertigung nach Herstellerangaben „vergleichbare dynamische Eigenschaften wie Naturkautschukmischungen auf. Temperaturkritische Anwendungen lassen sich so sicher beherrschen.“

Neben ihrer hohen Temperaturbeständigkeit weist die Neuentwicklung eine hohe Beständigkeit gegenüber UV-Licht, Ozon und Sauerstoff auf, bei gleichzeitig guter Chemikalien-, Wasserdampf- und Heißwasserbeständigkeit.

Die mechanischen Eigenschaften des Centalan HT Elastomers liegen auf dem Niveau von Naturkautschuk. Aufgrund der verbesserten Alterungsbeständigkeit des Elastomers sind bei vielen Anwendungen höhere Betriebsdauerzyklen erzielbar. Die Öl- und Benzinbeständigkeit der neuen Mischung ist vergleichbar mit Naturkautschuk.

Centalan HT ist bei Betriebsbedingungen von – 25 °C bis + 100 °C (kurzzeitig + 120 °C) einsetzbar. Typische Anwendungsbereiche sind gekapselte Antriebe mit hohen Umgebungstemperaturen. Derzeit sind die Bauformen Centamax-S für Pumpen, Centamax-G und -HTC für Marineanwendungen mit einem Centalan HT Elastomerkranz erhältlich.

www.centa.info

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.