Umfangreiche Erweiterungen des Siemens Pumpen-Umrichters

Der Sinamcis G120 ist der universelle Antriebsregler vor allem für Pumpen. Siemens erweitert jetzt das Portfolio dieser Umrichterbaureihe um die neue Baugröße FSG in den Spannungsbereichen von 380 Volt (V) bis 480 V sowie 500 V bis 690 V.

Mit der Leistungserweiterung ist das innovative Power Modul PM240-2 nun durchgängig bis 250 Kilowatt (kW) verfügbar. Die sehr kompakte Baugröße als auch die standardmäßig integrierten Optionen wie die integrierte DC Zwischenkreisdrossel oder der integrierte Filter zum Erreichen der Kategorie C2 sparen Platz und Kosten im Schaltschrank.

Des Weiteren können mit der neuen Baugröße Leitungslängen bis 450 Metern ohne weitere Optionen erreicht werden. Je nach Applikation kann das Power Modul mit der passenden Control Unit und den dazugehörigen Komponenten individuell den Betreiberbedürfnissen entsprechend konfiguriert werden.
Die Push-Through-Kühlkörpervarianten, bei denen der Großteil der Verlustwärme außerhalb des Schaltschranks abgeführt wird, gibt es nun auch in höheren Leistungen bis 132 kW. Diese neuen Push-Through-Varianten des Power Modules PM240-2 in den Spannungsbereichen 200 V bis 240 V sowie 380 V bis 480 V verfügen – wie das Basis Power Modul – über einen Brems-Chopper und eine integrierte DC-Zwischenkreisdrossel und können individuell mit der passenden Control Unit kombiniert werden.

Das IOP-2

Das flache IOP-2 Intelligent Operator Panel der Sinamics G-Reihe hat ebenfalls neue Funktionen erhalten. Es beinhaltet nun einen neuen Assistenten zur einfachen Konfiguration der Ethernet-basierenden Feldbus-Schnittstelle. Der Anwender erhält hiermit für die besonders einfache Konfiguration und Auswahl einen schnellen Überblick über die Einstellmöglichkeiten der Schnittstelle. Hinzu kommt außerdem eine neue Support-Funktion für den direkten Zugang zu allgemeinen Produktinformationen und -dokumentationen. Zusätzlich wird bei Verwendung der Industry Online Support App nach Herstellerangaben die Kommunikation zum Customer Support deutlich vereinfacht. Der Zugang wird durch einen am IOP-2 erzeugten zweidimensionalen Code hergestellt, der mit einem Mobilgerät wie etwa Smartphone oder Tablet gescannt und ausgewertet werden kann.

Die im Sinamics G120 Umrichter serienmäßig verbaute Sicherheitstechnik wie beispielsweise STO (SIL 3, PL e, Kat.3) erleichtert dessen Handling. Der Sinamics G120 erfüllt in allen Baugrößen die EMV Kategorie EN61800-3 bis C2 und ist zentraler Bestandteil von TIA (Totally Integrated Automation) und IDS (Integrated Drive Systems).
Die modularen Power Modules PM240-2 der Sinamics G120 Serie sind für eine Vielzahl an Applikationen im allgemeinen Maschinenbau bis 250 kW geeignet. Das Power Module PM240-2 mit Push-Through-Technologie ist zum einen im Spannungsbereich 3 AC mit 200 V bis 240 V sowie Leistungen von 0,75 kW bis 55 kW verfügbar. Zum anderen gibt es Varianten im Spannungsbereich 3 AC mit 380 V bis 480 V und Leistungsbereichen von 3 kW bis 132 kW. Das IOP-2 ermöglicht eine schnelle Inbetriebnahme, Fehlerdiagnose und intuitive Bedienung aller Umrichter der Sinamics G-Reihe. Das funktionserweiterte IOP-2 ist kompatibel mit Sinamics-Umrichtern der Ausführung G120, G120C, G120P, G110D, G120D, G110M sowie mit Simatic ET 200pro FC-2.
Die Verwendung des Sinamics IOP-2 kann entweder über direktes Aufstecken auf die Steuereinheit des Umrichters, über Türmontage zur Bedienung von außerhalb des Schaltschranks oder über Montage per IOP-Handheld zur mobilen kabelgebundenen Bedienung an schwer zugänglichen Orten erfolgen.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.