Ponndorf: Schlauchpumpen fit für Hygieneprozesse

Mit dem speziell entwickelten Schlauchmaterial Ponnprene F wird eine Schlauchpumpen-Baureihe für den Einsatz in der Lebensmittel verarbeitenden Industrie, der Getränketechnik sowie der Pharma- und Kosmetikindustrie ertüchtigt. Die beständigen und langlebigen Schläuche erfüllen die Anforderungen relevanter europäischer Verordnungen und amerikanischer Normen.

Ponndorf ist nach eigenen Angaben „derzeit einer der wenigen Hersteller von Schlauchpumpen, die zertifizierte Schläuche anbieten können, die einen wirksamen Schutz gegen die Bildung von Keimen und gegen bakteriellen Verunreinigungen ermöglichen“.

Bei dem Schlauchmaterial Ponnprene F handelt es sich um ein weißes Elastomer mit großer Medienverträglichkeit und Temperaturbeständigkeit. Die Ergebnisse ausgiebiger Materialtests bestätigen die hohe chemische Beständigkeit und mechanische Haltbarkeit. Dauertemperaturen von bis zu + 80 °C oder kurzzeitige Temperaturspitzen bis + 95 °C sowie eine Autoklavierbarkeit bis + 135 °C beeinträchtigen die Lebensdauer des Schlauchmaterials nicht.

Für den Kontakt mit Lebensmitteln erfüllt Ponnprene F die Anforderungen der Verordnungen (EG) 1935/2004 und (EU) 10/2011 sowie der FDA.

Schläuche aus diesem Hygiene-Elastomer werden in den Schlauchpumpen-Baureihen

  • P mit einer Förderleistung bis 4.000 l/h – mit Doppelkopfsystem bis 7.000 l/h und
  • P_delta mit Förderleistungen bis 975 l/h

eingesetzt.

Da es bei einer Schlauchpumpe der Schlauch immer die einzige Komponente ist, die mit dem Fördermedium in Berührung kommt, bietet diese Technologie höchste Produktsicherheit. Zudem können sich im totraumfreien Gehäuse der Trockenläufer-Pumpen keine Produktreste sammeln oder Keime bilden.

www.ponndorf.com

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.