Pumpenfabrik Wangen: Neue Hygiene-Exzenterschneckenpumpe

Die Exzenterschneckenpumpe mit dem Namen Hyline wurde von der Pumpenfabrik Wangen speziell für Förder- und Dosieraufgaben in den Bereichen der Lebensmittel-, Kosmetik- und  Pharmaindustrie entwickelt. Sie löst die Wangen Baureihe KB 20 ab. Erstmals vorgestellt wird die neue Baureihe auf der Interpack 2017 (4.-10. Mai 2017 in Düsseldorf) Stand B16 in Halle 2.

Diese Pumpe hat nach Herstellerangaben ein robustes, hygienisches und wartungsfreies Wellengelenk. Für einen optimierten Förderstrom im Sauggehäuse sorgt die durchmessergleiche Gelenkkonstruktion. Mit dieser Konstruktion werden die Kriterien der GMP (Good Manufacturing Practice)-Richtlinien erfüllt. Eine totraumarme Gestaltung sicher beste Reinigungsergebnisse.

Für die Wellenabdichtung steht eine große Auswahl an marktüblichen Lösungen und Statorelastomeren zur Verfügung. Die Serviceschnittstelle ist außenliegend. Produktseitig wird die Wellenabdichtung großflächig angeströmt und somit im Reinigungszyklus bestens gereinigt.

Die Baugröße 20 der Hyline schafft eine Fördermenge von 20 l/h bis 7.000 l/h. Der maximale Differenzdruck ist 20 bar und die Pumpe bietet einen freien Kugeldurchgang von max. 26 mm.

Diese Exzenterschneckenpumpe soll ihren Einsatz hauptsächlich in den folgenden Bereichen finden:

  • Süß- und Backwaren (z.B. Schokolade, Zuckermassen, Marzipan, gekochte Fruchtmassen, Füllungen, Glasuren, Fondant, Eigelb)
  • Molkereierzeugnisse (z.B. Milch, Joghurt, Schmelzkäse)
  • Senf, Ketchup, Mayonnaise, Sojasoße, Tomatenmark
  • Getränke (Säfte, Konzentrate)
  • Haushaltschemie, Pharmaprodukte
  • Produkte der Tiernahrung
  • Kosmetik, Shampoo, Seife

www.wangen.com

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.