Archiv für Juli 2016

Wilo: Expansion im Mittleren Osten

Donnerstag, 28. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

img_wilo_investment dubaiMit dem Bau einer Niederlassung in der Freihandelszone Jafza von Dubai will Wilo seine Aktivitäten im Mittleren Osten deutlich vorantreiben. Der Investitionsplan sieht den Bau von Büros, einem Schulungszentrum, Lagern und eines lokalen Montagewerks auf einer Fläche von über 8.000 m² vor. Genutzt werden sollen diese Fläche von Wilo Middle East FZE, der regionalen Tochtergesellschaft der Wilo Gruppe im Mittleren Osten.

(mehr …)

VDMA: 3. International Rotating Equipment Conference 2016

Dienstag, 26. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

Pumpentagung Düsseldorf  14. bis 15. September 2016

Die Online-Registrierung schließt am 31. August 2016.

Nach diesem Zeitpunkt ist eine Registrierung nur während der Pumpentagung direkt am Kongress-Counter im Düsseldorfer Kongress Zentrum möglich.

www.introequipcon.com

Jessberger baut Handpumpenbereich aus

Montag, 25. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

Im Rahmen einer Akquisition hat das Unternehmen die Geschäftstätigkeit und Werkzeuge eines Herstellers von Handpumpen erworben. Diese Handpumpen aus Polypropylen mit einer Feder aus Edelstahl und Dichtungen aus NBR, EPDM oder FKM sind bereits in den vergangenen Jahren wichtige Handelsprodukte für Jessberger gewesen. Diese Handpumpen erlauben auch ein exaktes Dosieren. Alternativ arbeitet die Pumpe als Siphonpumpe mit einer Förderleistung von 20 l/ min (bei Wasser).

(mehr …)

Prüftechnik: Seminare im September/Oktober 2016

Dienstag, 19. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

Das Seminarangebot im Bereich Maschinenausrichtung und Maschinenüberwachung wird von erfahrenen Experten in laseroptischer Ausrichtung und Schwingungsmesstechnik durchgeführt.

Die nächsten  Seminare in Ismaning und Dortmund sind:

(mehr …)

Mehrstufige Axialpumpen: Perspektiven des Einsatzes neuer Konstruktionen

Dienstag, 19. Juli 2016 von Rüdiger Nagel
Abb. 1 Das neuartige Poly-Reihenlaufrad

Abb. 1 Das neuartige Poly-Reihenlaufrad

Mehrstufenpumpen, die in Serie gefertigt werden, werden heute vorwiegend auf der Grundlage von Einzelstufen projektiert. Zudem sind bekannte Laufrad-Ausführungen nicht ohne Nachteile: So entstehen bei Ausführungen mit spiralförmigen Zulauf- und Austrittslaufvorrichtungen bei ungeplanten Betriebszuständen zusätzliche alternierende Radialkraft, die bei geringem Zulauf größere Bedeutung gewinnen. Ferner gewährleisten in Hochleistungspumpen die ringartigen und halbspiraligen Zuführungen kein hinreichend gleichmäßiges Geschwindigkeits- und Druckprofil am Eingang zum Laufrad. Dies hat zwar eine Reduzierung des Vibrations-Geräuschverhaltens zur Folge, aber die axial-radiale Strömung im Eingangsbereich des Laufrades und die darin erhöhte Flügelausladung führt zu erhöhter Ungleichmäßigkeit der Strömung mit der Folge erhöhter Kavitationsneigung, Entstehung von Vibrationen und Materialabtrag.

Diese beschriebenen Faktoren fördern die Bildung zusätzlicher Kavitationsquellen, die bei einem hohen Zulaufstrom von Q > 0,6 m3/s besonders intensiv sind und von Erosionsabtragungen an den umströmten Bauteile begleitet werden. Dies verringert den Wirkungsgrad und das Neigungsverhältnis der Druck- und Durchflusskurve in der Pumpen-Kennlinie.

Neuartige Laufrad-Konstruktion (mehr …)

Reich: Hochelastische Kupplungen für Hochdruckpumpen

Dienstag, 19. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

Bild-Reich.PRDie 1.000 bar Hochdruck-Plungerpumpe in diesem mobilen Industrie-Hochdruckreinigungsaggregat wird von einem 180 kW Dieselmotor direkt über die hochelastische Kupplung Arcusaflex verbunden. Diese Baureihe von Flanschkupplungen umfasst Baugrößen für einen Drehmomentbereich von 200 bis 110.000 Nm (entsprechend bis zu ca. 6.500 kW bei 1.000 1/min).

Zur Abstimmung auf die günstigste Drehschwingungslage sind Elementausführungen mit verschiedenen Drehfedersteifen lieferbar. Die Flanschanschlussmaße dieser Kupplungen entsprechen vorwiegend der SAE-Norm J 620 bzw. DIN 6281. Abweichende Flanschmaße und Baulängen sind optional lieferbar.

(mehr …)

Colfax auf der SMM 2016: Neue große Seewasser-Pumpe

Montag, 18. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

!cid_D0610589D5902C28AC1B@TENNCOMSINADie Kreiselpumpe MI-D fördert See- und Frischwasser für Kühl- und Ballastsysteme mit einer Förderleistung von bis zu 3.900 m³/h und 50 m. Mit den 6 neuen Baugrößen deckt die Baureihe die Anforderungen auf Schiffen zwischen etwa 60‘ dw t bis über 200‘ dw t ab.Colfax zeigt diese Pumpen auf der SMM in Hamburg.

Patentierte konstruktive Merkmale bei dem doppelflutigen symmetrischen Aufbau mit nur einer Wellendichtung und ohne interne Lager sowie besonders korrosionsbeständige Werkstoffe führen zu zahlreichen Vorteilen.

(mehr …)

KSB optimiert Gleitringdichtung für Abwasserpumpen

Freitag, 15. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

Gleitringdichtung;

Für die besonderen Belange von trocken- und nassaufgestellten Abwasserpumpen hat die KSB eine neue doppeltwirkende Gleitringdichtung in Tandeman­ordnung entwickelt. Bei der Konstruktion der „4STQ“, die als Doppeldichtungsmodul auslegt wurde, legten die Entwickler großen Wert auf einen sehr einfachen Ein- sowie Ausbau. Die Verwendung von Montagelehren und Befestigungsschrauben ist nicht erforderlich.

(mehr …)

Niels Due Jensen erhält die LutherRose 2016

Donnerstag, 14. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

Niels Due Jensen1Die Internationale Martin Luther Stiftung (IMLS) verleiht am 12. November 2016 im Dänischen Nationalmuseum in Kopenhagen die LutherRose 2016 für gesellschaftliche Verantwortung und Unternehmer-Courage an den dänischen Unternehmer Niels Due Jensen, den langjährigen Grundfos Konzernpräsidenten und Sohn des Unternehmensgründers.

(mehr …)

Packo: Pumpen, Dispergieren, Mischen und Homogenisieren

Donnerstag, 14. Juli 2016 von Rüdiger Nagel

shear mixing illustratie (2)Die so genannten Shearpumpen der Baureihen SFP2 und SFP3 verfügen über einen optimierten und zum Patent angemeldeten Stator, der nach Herstellerangaben eine Effizienzsteigerung um 70 bis 100 % im Vergleich zu gegenwärtig erhältlichen Technologien ermöglicht.

Typische Anwendungen sind unter anderem das Mischen von zwei Flüssigkeiten mit unterschiedlicher Dichte und/oder Viskositäten, sowie das Dispergieren von Trockenstoffen in Flüssigkeiten.

(mehr …)